Blumenfreunde feiern

Sulzbach. Der Verein der Garten- und Blumenfreunde Sulzbach feiert sein 130-jähriges Bestehen im Rahmen des Erntedankfestes am Sonntag, 4. Oktober, im Klosterkeller. Der 1879 gegründete Obst- und Gartenbauverein Sulzbach war nach Saarbrücken und Dudweiler der dritte Verein dieser Art in der Umgebung. Nach der Chronik war das Vereinsleben bis zum Zweiten Weltkrieg äußerst lebendig

Sulzbach. Der Verein der Garten- und Blumenfreunde Sulzbach feiert sein 130-jähriges Bestehen im Rahmen des Erntedankfestes am Sonntag, 4. Oktober, im Klosterkeller. Der 1879 gegründete Obst- und Gartenbauverein Sulzbach war nach Saarbrücken und Dudweiler der dritte Verein dieser Art in der Umgebung. Nach der Chronik war das Vereinsleben bis zum Zweiten Weltkrieg äußerst lebendig. Zu verdanken war dies dem Gymnasial-Oberlehrer Wilhelm Schupp. Er leitete den Verein von 1909 bis zur Auflösung 1945. Zum 50. Jahrestag der Vereinsgründung richteten die Gartenbauer in der am 14. September 1929 offiziell eingeweihten Festhalle eine große Pflanzenschau aus. Eine geplante noch größere Gartenschau zum 60. Geburtstag im Herbst 1939 machte der Zweite Weltkrieg zunichte. Erst im Mai 1952 kam es zur Wiedergründung. Als einer der treibenden Kräfte übernahm Richard Atz die Vereinsführung bis 1962. Die Resonanz auf die Vereinsgründung war riesig. Innerhalb von zwei Jahren traten mehr als 400 Mitglieder dem Verein bei, der sich jetzt verstärkt dem Obstanbau widmete, heißt es in der Chronik. In einer modernen Kelteranlage am Schnappacher Weg wurde ab 1953 bis 1970 das Obst aus den Sulzbacher Gärten gekeltert. Atz' Nachfolger als Vorsitzender (bis 1970) wurde Gartenmeister Fritz Thiel. Unter dem Vorsitz von Otto Schneider (1970 bis 1989) legte sich der Verein den heutigen Namen zu. Zum 100-jährigen Bestehen des Vereins 1979 gab es eine große Blumenausstellung in der Festhalle und einen riesigen Festumzug durch die Sulzbacher Innenstadt. Adolf Kellenberger, Vereinsvorsitzender von 1989 bis 2009, war Organisator vieler Aktionen. Dennoch ging die Mitgliederzahl immer weiter zurück. Ihre Zahl ist inzwischen auf knapp 80 geschrumpft, bedauert die neue Vorsitzende Brigitte Atz. Die Tochter des früheren Vorsitzenden Richard Atz steht seit Frühjahr 2009 als erste Frau an der Spitze des Vereins. Nach Aussage der Vorsitzenden fehlt es dem Verein am Nachwuchs. hsDas 130-jährige Bestehen feiern die Garten- und Blumenfreunde Sulzbach an diesem Sonntag. Ab 15 Uhr gibt es im Klosterkeller Kaffee und Kuchen. Langjährige Mitglieder werden geehrt, der katholische Kirchenchor Sulzbach tritt auf.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort