Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Ausgezeichnete Schülerstimmen

Sulzbach. Beim 13. Offenen Kinderchor- und Jugendchorwettbewerb des Clubs der SR-Freunde waren die Vertreter des Sulzbacher THG erfolgreich. Sie bekamen Preise und viel Lob. Auch empfahlen sich verschiedene Solisten für weitere Aufgaben. Stefan Bohlander

"Im Vorfeld waren die Kinder schon aufgeregt, aber als sie auf der Bühne standen, war alles gut", erzählt Marie-Luise Keller-Sandner. Die Musiklehrerin am Sulzbacher Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) blickt auf eine erfolgreiche Teilnahme zurück, eigentlich sogar auf zwei große Erfolge. Beim 13. Offenen Kinderchor- und Jugendchorwettbewerb des Clubs der SR-Freunde Mitte März belegte die Gesangsklasse 5c den zweiten Platz, der Schulchor "Sing together" in seiner Sparte gar Rang eins. Der Erfolge nicht genug, erreichten beide Chöre sogar jeweils einen Sonderpreis des saarländischen Kultusministers für Schulchöre.

Dabei ging die Anmeldung recht spontan über die Bühne: "Im Januar hatten wir kurzfristig beschlossen, mitzumachen", so Marie-Luise Keller-Sandner. Die Kinder und Jugendlichen seien sehr motiviert und engagiert gewesen. Auch wenn die Mitglieder des Schulchores wegen der Liedauswahl erst mal einige Vorurteile hinter sich lassen mussten, Volkslieder wie "Nun will der Lenz uns grüßen" seien da skeptisch beäugt worden, wie sich die Musiklehrerin schmunzelnd erinnert. Auch "Sing together" musste sich an Mozart-Lieder wie "Komm, lieber Mai, und mache" erst herantasten.

Letztendlich seien die jeweils fünf Lieder aber offensichtlich gut aufgenommen worden. Neben jeweils einem Volkslied musste noch je ein A-cappella-Stück vorgetragen werden und je eines mit Klavierbegleitung. Nach den Auftritten gab es sogar eine Ehrung in Form einer Frage seitens des saarländischen Chorverbandes: Ob denn nicht der ein oder andere Solist Lust habe, im Landesjugendchor mitzusingen. Auch die Jury war voll des Lobes über das Dargebotene. "Bei einem Beratungsgespräch wurde uns sehr guter, homogener Chorklang bescheinigt", sagt Marie-Luise Keller-Sandner. Auch der lebendige Auftritt und die Präsenz auf der Bühne wurden gelobt, der Spaß am Singen sei sichtbar.

Nicht nur die Ehrungen waren jedoch wichtig, auch für die jeweiligen Klassenkassen gibt es Freudiges zu vermelden. Denn von den insgesamt 17 Chören erhielt jeder einen Zuschuss von 100 Euro. Die Gesangsklasse erhält zusätzlich für ihren zweiten Platz 300 Euro und der Schulchor für Platz eins 400 Euro. Der Sonderpreis des Kultusministers bringt der Gesangsklasse weitere 100 Euro und dem Schulchor noch mal 250 Euro. Geld, das man natürlich gut gebrauchen kann.

So können beispielsweise die extra für die Gesangsklasse angefertigten T-Shirts bezuschusst werden.

Die mit "I love Singing" bedruckten Textilien tragen übrigens ihre eigene kleine Geschichte. So wollten die Jungs, dass die Herzen darauf eine andere Farbe tragen, als die Mädchen vorgeschlagen hatten. Da man sich nicht einigen konnte, wurde gelost und die Jungs gewannen. "Jetzt sind die Herzen grün", lacht Marie-Luise Keller-Sandner. Größeren Stress gab es jedoch mit der Lieferung. Diese ging nämlich zuerst schief und wurde nicht an der Schule abgegeben. Ein Nachhaken ergab eine kostenlose Expresslieferung, womit die Shirts erst einen Tag vor dem Auftritt ankamen. Da hatten es die Jungs und Mädels vom Schulchor leichter - die traten nämlich lediglich in Rot und Schwarz auf.

thg-sulzbach.de