| 20:06 Uhr

In Altenwald geht’s richtig voran
Nur gute Nachrichten vom Marktplatz

Blick über den Marktplatz in Altenwald. Linkerhand entsteht eine Netto-Filiale, rechts sieht man das ehemalige Gasthaus Schäfer.
Blick über den Marktplatz in Altenwald. Linkerhand entsteht eine Netto-Filiale, rechts sieht man das ehemalige Gasthaus Schäfer. FOTO: Thomas Seeber
Sulzbach-Altenwald. Der Einkaufsmarkt in Altenwald ist bald fertiggestellt, und das Gasthaus Schäfer wird wiederbelebt. Von Michèle Hartmann

  Etwa 40 Jahre lang stand er am Altenwalder Marktplatz: der Grillpavillon von Ursula Reeb. Dann musste er weichen. Weil er dem Neubau eines Netto-Marktes im Wege stand. Nun haben wir ihn wieder entdeckt, und zwar im „Zeit“-Magazin  im Rahmen einer interessanten Fotostrecke. Ute und Werner Mahler, Fotografie-Legenden, waren drei Jahre lang durch deutsche Kleinstädte gereist. Und hatten dort ihre Bilder gemacht. Eine Schwarzweiß-Aufnahme zeigt - zwischen Menschen und denkwürdigen Plätzen - so auch den Imbiss in Altenwald.


Der ist zwar mittlerweile weg, doch es gibt Neuigkeiten, die Ursula Reeb betreffen. Denn sie, die seit wenigen Tagen vorübergehend ihre gut gebrutzelten Rostwürste in einem Verkaufswagen anbietet, wird einziehen in die leerstehende Immobilie Schäfer. Die Wirtin, Brigitte Hilger, hatte sich im Januar dieses Jahres im Alter von 75 Jahren zur Ruhe gesetzt.

Im Gespräch mit den Juniorchefs Marius Altmeier und Dennis Dreßler von der Heller Bau GmbH bzw. Heller Dach GmbH mit Sitz in Altenwald erfahren wir mehr über das, was am Markt aktuell geschieht. Bauingenieur Altmeier (30) und Dachdeckermeister Dreßler (31), die sich seit ihrer gemeinsamen Zeit an der Gemeinschaftsschule Dudweiler kennen, haben das Anwesen Schäfer gekauft. Und nebenan das ehemalige Ladenlokal. Beides wird nun auf Vordermann gebracht. Aus bisher zwei Wohnungen im Schäfer-Komplex  entstehen drei zu jeweils 70 Quadratmeter, und auch die Gaststätte wird aufgehübscht und somit ein kleines Stückchen Ortshistorie erhalten. Für die Gaststätte wird nun  noch ein Pächter gesucht. Derweil bleibt noch genügend Platz für Ursula Reeb und ihr Equipement, sie bekommt eine ganz neue Unterkunft. Und ist froh, dass sich nach langer Zeit der Ungewissheit endlich das Blatt zum Guten wendet. Bis voraussichtlich Ende des Jahres, so die Eigentümer, werde das Vorhaben wohl realisiert sein. Neben dem Grillbereich soll es einen gläsernen Gastraum sowie auch eine Terrasse geben. Und: Der  vorm Anwesen stehende Nußbaum soll erhalten bleiben.



„Mit der Bauverwaltung der Stadt Sulzbach haben wir echt gut zusammengeschafft. Und auch mit den Netto-Investoren kommen wir gut zurecht“, betonen Marius Altmeier und Dennis Dreßler unisono. Die neue Filiale des Discounters wird übrigens am 11. Dezember eröffnet. In atemberaubendem Tempo gehen derzeit die Bauarbeiten vonstatten, jeden Tag vollziehen sich großere Veränderungen.

Im Übrigen feiert die Heller  Baugesellschaft  2019 ihr 25-jähriges Bestehen, wie Marius Altmeier preisgibt. Und die Heller Dach GmbH feiert Fünfjähriges. 30 Mitarbeiter zählen die beiden Unternehmen.

Ursula Reeb vergangenes Jahr vor ihrem Imbiss, der wegen des Netto-Neubaus weichen musste.
Ursula Reeb vergangenes Jahr vor ihrem Imbiss, der wegen des Netto-Neubaus weichen musste. FOTO: Iris Maria Maurer