Wald- und Mellinschule : Mehr Sicherheit und Schutz für Schulkinder

An Wald- und Mellinschule wird in den Ferien gebaut. Stadt investiert rund 90 000 Euro.

() Die Stadt hat die Sommerferien genutzt und an den beiden Grundschulen – Waldschule und Mellin – verschiedene Baumaßnahmen ausführen lassen. Die Investitionskosten betragen rund 90 000 Euro, wie die Stadtpressestelle meldet.

An der Waldschule hat die Firma Heller-Bau den Pavillon zwei „trocken gelegt“. Die alte Drainage wurde komplett entfernt und wird erneuert. Zurzeit werden die Wände im Untergeschoss neu isoliert. Anschließend wird fachmännisch beigefüllt und das Gelände wieder angelegt.

Weiter wurden in der Schule die zwei Klassensäle für die neuen Abc-Schützen frisch gestrichen. Mit Blick auf die Inklusion wurden zudem einige Umbauarbeiten vorgenommen. In der Turnhalle der Waldschule wurde eine neue Regelung der Lüftungsanlage eingebaut. Das Ganze bringt Energieeinsparungen. Da in der Vergangenheit einige Male in die Waldschule eingebrochen wurde, hat die Stadt auch in die Einbruchssicherheit investiert. Unter anderem wurde eine Alarmanlage eingebaut und die Fenster in den Untergeschossen wurden gesichert. Zu diesem Thema hatte es Vorgespräche mit der Abteilung Kriminalprävention und Opferschutz des Landeskriminalamtes gegeben.

An der Mellinschule wurde die neue Umzäunung fertiggestellt und der separate Zugang zum Multifunktionsfeld angelegt. Nicht sichtbar, dafür aber umso wichtiger, war die neue Programmierung der Steuerung für Heizung, Lüftung und Fensterjalousien. „Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Kinder haben oberste Priorität“, sagt Bürgermeister Michael Adam zu den Maßnahmen.