1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

100 Mitarbeiter der Klinik Sulzbach im Ausstand

100 Mitarbeiter der Klinik Sulzbach im Ausstand

Die Gewerkschaft Verdi hat am Montag Flagge gezeigt - mit Streiks an einigen Krankenhäusern im Saarland. Betroffen vom Streik war gestern auch das Knappschaftskrankenhaus in Sulzbach. Es geht der Gewerkschaft nicht um mehr Gehalt, sondern um eine spürbare Entlastung des Klinikpersonals.

,,Es läuft alles geregelt", versicherte Heiko Schwarz, der Verwaltungsdirektor der Knappschaftsklinik im Gespräch mit der SZ. Mit Verdi habe man - wie das in der Vergangenheit schön öfter der Fall war - eine Notdienstvereinbarung getroffen. In der Zeit des Ausstandes seien ,,alle relevanten Stellen besetzt". Die Patienten müssten ,,definitiv nicht" leiden. Sogar die Kantine des Krankenhauses war am Montag für Angestellte und auswärtige Gäste geöffnet.

Verdi-Sekretär Michael Quetting erklärte am Montag auf SZ-Anfrage, dass rund 100 Mitarbeiter der Knappschaftsklinik Sulzbach sich dem Streik angeschlossen hätten. Dieser gehe ,,diszipliniert und verantwortungsbewusst" über die Bühne.