Stiftung : Seminare widmen sich dem Wahlkampf

Im kommenden Jahr ist im Saarland politisch einiges im Gang – schließlich stehen am 26. Mai Kommunalwahlen und die Europawahl an. Der Wahlkampf hat bereits begonnen. Die Stiftung Demokratie Saarland bietet im Januar zwei Seminare, die besondere Sprach- und Kommunikationstechniken für den Wahlkampf vermitteln.

Sprechen sei ein Prozess, der besonders dann erfolgreich verläuft, wenn er in seinen Einzelschritten geplant ist – vom Ziel zum Anfang. Dies gelte für alle Sprechsituationen, auch und insbesondere für das Sprechen mit politischen Absichten, teilt die Stiftung mit. Im Seminar „Kommunikationsstrukturen kennen und anwenden“ am Samstag, 26. Januar, von 9 bis 17 Uhr, lernen die Teilnehmer eine Sprechplanungsstruktur kennen und anwenden. Des Weiteren macht Referent Joachim Fegert sie mit Sprechtechniken vertraut, die den Bedeutungsgehalt des Gesprochenen mitbestimmen.

Gerade jüngere Wählergruppen müssten in Wahlkampfzeiten über die unterschiedlichsten Kanäle ansprochen werden. Das Seminar „Kommunikation in Wahlkampfzeiten“, ebenfalls am Samstag, 26. Januar, von 9 bis 16.30 Uhr, widmet sich erfolgreichen Multi-Channel-Strategien von Facebook über Instagram bis Snapchat. Referent Thomas Schommer erarbeitet mit den Teilnehmern Herangehensweisen an die Wahlkampf-Kommunikation in sozialen Medien, inklusive der Anforderungen an die zielgruppengenaue Ansprache.

Beide Seminare finden in der Politischen Akademie der Stiftung Demokratie Saar, Europaallee 18, in Saarbrücken statt.

Anmeldung an info@sdsaar.de