1. Saarland
  2. Saarbrücken

Steuerzahler in Sulzbach und Völklingen müssen sich gewaltig umstellen

Dem Finanzministerium auf den Zahn gefühlt : Schrumpfungsprozess in Servicecentern

Finanzamtsaußenstellen in Sulzbach und Völklingen sind nur noch an einem Tag geöffnet.

Auf ein Minimum zusammengeschrumpft sind die Öffnungszeiten des Finanzamt-Servicecenters in der Vopeliusstraße in Sulzbach. So ist dieses ab sofort nur noch donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr geöffnet. Die SZ hat sich diesbezüglich ans Saar-Finanzministerium in Saarbrücken gewandt. Wir wollten wissen, welche Dienstleistungen davon betroffen sind.  Die Pressestelle erklärt, dass die Bediensteten als Kundenbetreuer arbeiten und sich „hilfsbereit, sachkundig und ohne Zeitdruck“ den Fragen der Bürger widmen. Sie ermöglichten Hilfestellungen bei der Erfüllung der Steuerpflicht im Rahmen allgemeiner Auskünfte sowie der Zurverfügungstellung von Formularen und Dokumenten“. 

In den letzten Jahren sei festzustellen, dass, auch im Hinblick fortschreitender elektronischer Übermittlung für Steuererklärungen, die Anzahl der Kunden in den Service-Centern stetig abgenommen habe. Um Bürgernähe und -kontakt zu erhalten, gleichzeitig jedoch den Herausforderungen des Stellenabbaus in der Finanzverwaltung sowie veränderten Anforderungen an das Serviceangebot Rechnung zu tragen, würden die Öffnungszeiten der Service-Center des Finanzamtes  am Standort Sulzbach, aber auch in Völklingen auf einen Dienstleistungstag angepasst. Das Service-Center des Finanzamtes Saarbrücken (Am Stadtgraben) stehe  weiterhin täglich von 7.30 bis 15.30 Uhr, donnerstags zusätzlich bis 18 Uhr und freitags von 7.30 bis 12 Uhr zur Verfügung.

Was die nun eingeschränkten Öffnungszeiten angeht, so wollte die SZ auch wissen, wieviele Steuerzahler dies betrifft. „Statistische Daten über die Anzahl der Kundinnen und Kunden  in den Servicecentern werden nicht erhoben. Die Servicecenter werden jedoch stetig weniger frequentiert“, lautet dazu die Antwort aus dem Finanzministerium.

Und warum erfolgte der zeitliche Schrumpfungsprozess in Sulzbach und Völklingen? Die saarländische Finanzverwaltung, so lautet dazu die Antwort, durchlaufe seit 2014 planmäßig „wichtige strukturelle und organisatorische Veränderungen“, beispielsweise die Zentralisierung der Finanzkasse, die Errichtung eines Außendienstamtes Saarbrücken Mainzer Straße und die Konzentration der Zuständigkeiten für die Besteuerung von Körperschaften und Personengesellschaften. Mit den Zentralisierungen und der damit verbundenen Etablierung größerer Arbeitseinheiten habe  sich die saarländische Finanzverwaltung den Herausforderungen „zukunftssichere Landesverwaltung 2020 vorbildhaft gestellt“. Nun gelte es, die Serviceleistungen der Finanzämter im Hinblick auf die 2020er-Jahre zukunfts- und bedarfsgerecht auszubauen.