Sternsinger-Segen "to go" im Regionalverband Majestäten mit Masken

Regionalverband · Von Haus zu Haus können die Sternsinger in diesem Jahr im Regionalverband nicht ziehen. Den Segen gibt es dennoch.

 Selbst Hoheiten tragen heutzutage Masken. Von Haus zu Haus ziehen können sie diesmal aber nicht. Doch viele Pfarreien bieten Ersatz an.

Selbst Hoheiten tragen heutzutage Masken. Von Haus zu Haus ziehen können sie diesmal aber nicht. Doch viele Pfarreien bieten Ersatz an.

Foto: dpa/Stefanie Wilhelm

Weihrauch und Myrrhe schützen nicht vor Corona. Und Gold allenfalls, wenn es für einen Urlaub in Neuseeland ausgegeben wird. Somit müssen die Heiligen drei Könige in diesem Jahr aussetzen: Keine Kinder, die verkleidet als Caspar, Melchior und Balthasar von Tür zu Tür ziehen und als Sternsinger Segenswünsche verteilen. Allerdings haben sich verschiedene Kirchengemeinden im Regionalverband und somit in den Dekanaten Saarbrücken und Völklingen andere Möglichkeiten ersonnen, wie der Segenswunsch zu den Menschen gelangen kann. Hier ein paar Beispiele.