| 20:20 Uhr

Surreale Malerei
„State of Flux“ im Kultur- und Werkhof Nauwieser 19

St. Johann. Der Saarbrücker Künstler Michael Ehrhardt veranstaltet am Freitag, 6. April, ab 19 Uhr, die Vernissage seiner Ausstellung „State of Flux“ im Kultur- und Werkhof Nauwieser 19. Das teilt der Kultur- und Werkhof mit.

Der Saarbrücker Künstler Michael Ehrhardt veranstaltet am Freitag, 6. April, ab 19 Uhr, die Vernissage seiner Ausstellung „State of Flux“ im Kultur- und Werkhof Nauwieser 19. Das teilt der Kultur- und Werkhof mit.


Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der Saarbrücker Multiinstrumentalistin Silvana Berwanger. Die Ausstellung ist bis zum 8. April täglich zwischen 12 und 18 Uhr geöffnet. Michael Ehrhardt wurde 1981 in Neunkirchen geboren und beschäftigt sich seit 2006 intensiv autodidaktisch mit der Malerei.

Seit 2017 ist er Mitglied im Berufsverband der Bildenden Künstler Saar. Seine Bilder waren schon bundesweit, in der Schweiz und kürzlich auch in New York zu sehen. In seiner Acrylmalerei beschäftigt er sich mit der Darstellung der inneren Wesenszustände des Menschen. Besonders interessiert er sich für die Reibungspunkte der äußeren Realität und der gefühlten inneren Wahrheit.

Seine Malerei zeigt Menschen in ihren eigenen inneren Welten. Das surreale Spiel mit Farben, Dimensionen und Größenverhältnissen zeigt die individuelle Gewichtung und Wahrnehmung.

Dabei gehört es zur Idee der Bilder, dass jeder Betrachter sie vor seinem eigenen Hintergrund und aus seiner individuellen Realitätskonstruktion heraus anders wahrnehmen wird. So entstehen mehrdeutige Gemälde, die mehr Fragen aufwerfen und mehr andeuten als sie erklären.