1. Saarland
  2. Saarbrücken

Stadt Saarbrücken richtet Online-Portal für Einzelhändler im Regionalverband ein

Unternehmen in der Krise : Stadt richtet Online-Portal für Händler ein

Die Saarbrücker Grünen-Ortsverbände Mitte, Dudweiler und West fordertern in dieser Woche von der Stadt, ein Online-Portal für lokale Händler einzurichten. Wie die SZ nun erfuhr, arbeitet die Stadtverwaltung bereits daran.

Die Corona-Krise trifft Einzelhändler und Gastronomen besoners hart. Sie müssen ihren Betrieb vor Ort einstellen, wodurch wichtige Einnahmen entfallen. Ein Lichtblick für die Unternehmer ist der Online-Vertrieb. Damit die Saarbrücker Bürger die Online-Angebote der lokalen Händler schnell und gebündelt finden können, forderten die Grünen-Ortsverbände Mitte, Dudweiler und West in dieser Woche die Stadt auf, ein entsprechendes Portal für lokale, inhabergeführte Läden einzurichten.

Auf SZ-Anfrage erklärte die Stadt nun, dass solch ein Portal bereits in Arbeit sei. „Wir wollen mit Hilfe unseres Online-Einkaufsführers über Lieferservice-Angebote der Händler und Gastronomie-Betriebe informieren. Oberbürgermeister Uwe Conradt hatte die Verwaltung beauftragt, ein entsprechendes Konzept zu entwickeln. Wir wollen spätestens kommende Woche mit dem Online-Angebot starten“, sagt Stadtpressesprecher Thomas Blug.

Als untere Katastrophenschutzbehörde arbeite die Stadt derzeit mit allen Kommunen des Regionalverbandes zusammen – auf der Plattform könnten sich auch Anbieter des gesamten Regionalverbandes registrieren. Nach einer redaktionellen Prüfung gehen die Angebote online.

Zur besseren Orientierung können Nutzer die Unternehmen und ihre Lieferangebote nach Postleitzahlen sortieren. Mit einem Klick sollen sie dann Infos über Liefergebühren und einen Kontakt erhalten.