| 20:52 Uhr

Stadtplanung
Stadt lässt Sport- und Bolzplatz sanieren

Saarbrücken. Am Mittwoch, 26. September, beginnt die Stadtverwaltung mit den Vorbereitungen für die Sanierung des Sport- und am Bolzplatzes Waldhaus.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz erläutert: „Wir brauchen schöne, gut ausgestattete Sport- und Bolzplätze, auf denen Erwachsene, Kinder und Jugendliche Sport treiben und ihre Freizeit verbringen können.“ Das teilt die Stadt-Pressestelle mit. 


Zunächst führe ein Fachbetrieb „umfangreiche Rückschnitt- und Fällarbeiten entlang des Ballfangzaunes“ aus. Das dauere voraussichtlich bis Samstag, 6. Oktober. Im Anschluss daran würden ab Montag, 8. Oktober, der Sport- und der benachbarte Bolzplatz saniert.

Auf dem rund 60 mal 90 Meter großen Sportplatz werde der alte Tennenbelag ausgewechselt und dazu werde eine neue Drainage verlegt. Der rund 20 mal 30 Meter große Bolzplatz erhalte einen neuen wasserdurchlässigen Kunststoffbelag.



Während der Sanierung werden der obere Sportplatz und der Bolzplatz gesperrt. Den unteren Sportplatz mit seiner Rundlaufbahn könnten Sportlerinnen und Sportler weiterhin uneingeschränkt nutzen. Kurzfristig könne es im Waldhausweg zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Arbeiten dauern laut Stadt-Pressestelle voraussichtlich bis Freitag, 30. November, und kosten rund 267 000 Euro.