| 20:28 Uhr

Adventskalender im Staatstheater
Staatstheater: Ein Adventskalender, prall voll mit Kultur

Saarbrücken. Es muss nicht immer Schokolade sein. Auch die Adventskalender mit  Schminkzeug, Spielsachen oder was sonst noch allem braucht man nicht – und kann doch jeden Tag ein „Türchen“ an einem sehr besonderen Adventskalender öffnen.

Es muss nicht immer Schokolade sein. Auch die Adventskalender mit  Schminkzeug, Spielsachen oder was sonst noch allem braucht man nicht –  und kann doch jeden Tag ein „Türchen“ an einem sehr besonderen Adventskalender öffnen.


Allerdings muss man dafür schon aus dem Haus gehen. Denn dieser Adventskalender steht im Saarländischen Staatstheater, genauer im Foyer des Großen Hauses. Und er ist nicht von Pappe. Denn er ist prall gefüllt mit Menschen, die Kultur machen.

Musik und Literatur nämlich versteckt das Theater jeden Tag hinter seinen  Türen. Um 17.30 Uhr wird bis 23. Dezember jeden Tag eine geöffnet, dann gibt es ein literarisches oder musikalisches Überraschungsprogramm. Sängerinnen und Sänger, Schauspielerinnen und Schauspieler verkürzen mit ihren Gaben die Wartezeit aufs Weihnachtsfest.

Generalintendant Bodo Busse las da bisher, die Theaterspatzen haben gesungen, der Schauspieler Marcel Bausch hat kluge Texte gelesen, ebenso  Thorsten  Köhler. Judith Braun sang Weihnachtliches, ebenso Sabine von Blohn.

Welcher Künstler, welche Künstlerin und welches Programm  sich jeweils hinter dem  Türchen versteckt, wird vorher nicht verraten. Da müssen sich alle überraschen lassen. Soviel Weihnachtsgeheimnis muss sein.



Der Eintritt zu den Programmen ist grundsätzlich frei. Es wird aber um eine freiwillige Spende für ein soziales Projekt im Saarland gebeten. So haben dann alle was davon, die Zuschauer und die  Bedürftigen im Land.

Der Theater-Adventskalender findet bis einschließlich Samstag, 23. Dezember, jeden Tag um 17.30 Uhr im Mittelfoyer des Saarländischen Staatstheaters statt.