1. Saarland
  2. Saarbrücken

SPD.Fraktion will neue Pläne der Schulwege für Saarbrücker Schulen

Teil des städtischen Verkehrsentwicklungsplans : SPD will Pläne der Schulwege für Saarbrücker Schulen

Die SPD-Stadtratsfraktion will neue Schulwegpläne für alle Schulen in Saarbrücken erstellen lassen. Für die Grundschulen im Regionalverband gebe es teilweise noch gar keine Pläne, die bestehenden seien häufig veraltet, so die Begründung.

Die Maßnahme solle die Sicherheit der Schulwege verbessern und Eltern motivieren, ihre Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Schule zu schicken.

„Wir haben die Verwaltung beauftragt, zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Schülerinnen und Schülern Schulwegepläne für alle Saarbrücker Grundschulen bis spätestens zum Beginn des Schuljahres 2020/21 zu erarbeiten“, sagt Susanne Nickolau, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion. Dazu solle eng mit den Schulleitungen und Elternvertretungen zusammengearbeitet werden. In einem zweiten Schritt sollen dann in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Pläne für weiterführende Schulen erstellt oder aktualisiert werden.

Schulwegsicherheit sei ein zentrales Ziel des städtischen Verkehrsentwicklungsplans, so Günther Karcher und Patrick Kratz, Vertreter der SPD im städtischen Bau- und Verkehrsausschuss. Wenn weniger Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht würden, diene das auch der Sicherheit auf dem Schulgelände. Elternhaltestellen an mehreren Schulen und die Kampagne „Schulwegsicherheit in Dudweiler“ seien erste Schritte.