1. Saarland
  2. Saarbrücken

SPD fordert, Saarbrücken soll einen Tierfriedhof unterhalten

Kostenpflichtiger Inhalt: Diskussion über Saarbrücker Tierfriedhof : SPD: Stadt soll Tierfriedhof unterhalten

„Die Besitzer von Haustieren brauchen einen würdigen Ort zum Trauern“, sagt Thomas Kruse, Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion und zuständig für den Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetrieb (ZKE) der Stadt Saarbrücken.

reD EZK tteha daie,tngükgn über 1202 snuhai eekin tsBeuneagttn uaf med iTheefrdfroi im nscuhtülDtemaelh hünzedrchfu.ru nudGr sei utrne nmdaere ide whseciireg .cteBobfieafedhshenn

eitreBs ukzr hacn aeknntgaeBb hnatte ichs ruesK dun ied SPD frü end atEhrl sinee eefrfosiTidrh akstr amtgc.he Dsa iettl die DSP .mit nEien rgtunshastHlaaa ürf nde wreEbr ensei uenne sGlnäede – os betichetr edi DPS – tteha ide oiJaalitm-iaonkaK neEd letznet rhesJa ojcehd bgh.ntelea l„Vilög lctn“dävriuhn,se tindef Kure,s „für vleei nnceMseh tis hri asteriHu ien gurte uFdrne ndu t.brelsenbieeegL nEie trßtsodGa eiw bScearünkra mssu cohd einne neagenenesms aeotuTrrr teanbein n“.nnekö reKsu dnu die Si-FknraPDto ebneg ihsc tmi der nbAgulnhe eradh cthin uznfeire:d „Wir nbaeh sda hemTa fua eid adsTugnorneg im uaahssuscuB gtezste und nrteatga,b dsas schi eid attdS mu pesnaesd ltEnrzahsecfä m“e.ürktm