Geographie ohne Grenzen: Spaziergang zu den Saarbrücker Schwulen-Treffs

Geographie ohne Grenzen : Spaziergang zu den Saarbrücker Schwulen-Treffs

Einen nostalgischen Stadtrundgang auf den Spuren der einst „blühenden gleichgeschlechtlichen Subkultur der Landeshauptstadt“ bietet der Verein Geographie ohne Grenzen  am Freitag, 6. Juli, um 16.30 Uhr an.

Rundgangsleiter Marcel Wainstock zeigt den Teilnehmern die ehemaligen und aktuellen Treffpunkte der Saarbrücker Homosexuellen-Szene. Die Führung gibt einen Überblick, welche Themen und Ereignisse die hiesige Community in den vergangenen Jahrzehnten beeinflusst und geprägt haben. Zu den Stationen gehören unter anderem viele ehemalige Kneipen, die Frauengenderbibliothek, die Aidshilfe Saar und der Lesben- und Schwulenverband des Saarlandes. Treffpunkt ist der Brunnen auf dem Rathausvorplatz in St. Johann. Die Führung dauert ungefähr zweieinhalb Stunden. Sie kostet regulär acht Euro und ermäßigt sechs Euro.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (06 81) 30 14 02 89 oder im Internet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung