| 21:25 Uhr

Seit 50 Jahren in der SPD
Sozialdemokraten ehren Lisette Sänger

Quierschied. Im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs der SPD Quierschied im Café Thome stand das Thema  „Gute und kostenlose Bildung für unsere Kinder“. Die Vorsitzende, Britta Hess, freute sich, neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern und den geladenen Elternvertretern aus dem Grundschulbereich hierzu den saarländischen Minister für Bildung und Kultur, Ulrich Commercon, als Ehrengast begrüßen zu können.

In ihrem Rückblick auf das abgelaufene Jahr lobte Britta Hess die Investitionen in die Ortsmitte Quierschied mit dem neuen Kultursaal und der attraktiven Außenanlage. Dafür stehe auch das jahrelange Bemühen der SPD in der Kommunalpolitik, Quierschied zu erneuern und den Ortskern aufzuwerten.



Ulrich Commercon ging auf ein heikles Thema ein. Die Zustände an einzelnen Schulen stellen nach seiner Auffassung ein gesellschaftliches Problem dar, das nicht allein von den Lehrerinnen und Lehrern gelöst werden könne. Hier sei die Sozialpolitik mit einer besseren Prävention gefordert. Die zunehmende Armut bei Kindern mache sich auch an den Schulen bemerkbar. Im Anschluss an eine kleine Diskussionsrunde mit den Elternvertretern war es dem Ortsverein wichtig, seinen treuen Mitgliedern für ihre Unterstützung und Solidarität zu danken. Britta Hess und Ulrich Commercon freuten sich, die 90-jährige Lisette Sänger für 50-jährige Mitgliedschaft  in der SPD zu ehren. Überdies wurden geehrt: Uwe Lory  für zehn, Jürgen Thiel für 15, Heike Bender für 20, Erich Kessler für 30 und Gerhard Weiss für 40 Jahre Mitgliedschaft. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Bruno Alt.