Ist das Internet Fluch oder Segen? : Die Warnung am Ampelmast

Gestern hab ich ihn wieder gesehen. Es war an einer Fußgängerampel mitten in Saarbrücken. Dort hängt er seit einiger Zeit am Ampelmast. Er, das ist ein Aufkleber, auf dem die schlagkräftige Parole „Das Internet zerstört Dein Leben“ steht. Jedes Mal, wenn ich das lese, muss ich lächeln. Aber ich beginne auch tatsächlich jedes Mal darüber nachzudenken, dass das Internet einen ganz schön großen Platz in meinem Alltag einnimmt. Dass es mein Leben zerstört, scheint mir dann aber doch eine etwas zu steile These zu sein.

ausuZhe ommngkanee szete ihc hmci eslarmt na edn aotLpp, mu hcan mniee etezpR rfsü nesnbAedse zu h.cuens cEiingelht tollwe ich dchaan otrsof nfeahsute und ock,neh thecnsied mihc re,ba hcon eiwz nitneuM bie ekcFooba anz.oiebcvsuureh wEat niee nu,eStd 040 ofbsoalrsutU ndu 60 igäßm etigiwz eiTidroevs eäts,pr rtrneuk nemi nMaeg hcno .iremm beAr tsaatnt end umrpCoet enldhic ,nuazaesmuch bha chi rim dne Post nesei nerdFeus n.sagehene rE tha eien ueiSdt dre Uni nIkruncsb t,tegile ide zu dme gineErsb ,momkt ssad kFeaocob nküglicchlu h.mtca soW?ie uNn j,a etnru nearedm, eliw se uns dne ndcrEkiu ltrmeet,itv sads lale rnadeen rmiem mi uarUbl d,sin ärhnewd rwi nitielcghe irmem rbni.eaet bAer mal hc:leirh bcoFaeko aht uhca esnei ugent nei.Set rheimInm hrtreäf mna rhei os aettsnsieern iegDn, iew asds Fkabcoeo hgücliklcnu thac.m erW zttje nek,td die eaKtz teßbi sihc in edn ingenee wancz,Sh reütdf nhtic gazn hfslca e.lenig

dehmaNc hci imr edi iStued uz tGeüem erftghü tet,ha swra’ mzu enoKch uach uz p.äts dnU drwhnäe ich ntsetsteasd unzeuifnred neie enaaBn esse, eenrneri chi hcim na edn lker.fuebA ettöZrrs asd rttneneI ohmcwlgöi ltshihätcac mine e?Lnbe reEh .ihctn rAeb es nnak rmi szemtnuid end eAdbn enreemvi.s Dei ttofahscB hta sloa uhdcsaru sneei th.cgrgeBneui iSe sit wstae büornegz.e beAr rwe inhtc üritretbb,e wrid lchiscihelß mflaots .teürböhr