Feinem Essen auf der Spur Sind Hoorische und Geheirade wirklich typisch saarländisch?

Serie | Saarbrücken · Gastro-Experte Holger Gettmann berichtet alle 14 Tage über Trends und Klassiker der Gastronomie und gibt dabei immer wieder auch Tipps für Produkte, Gerichte und Restaurants, die es verdient haben. Heute: Sind die Gerichte, die wir als typisch saarländisch erachten, wirklich hier entstanden?

 Hoorische mit Specksauce sind ein Klassiker der saarländischen Küche.

Hoorische mit Specksauce sind ein Klassiker der saarländischen Küche.

Foto: reinhardt

Wir kennen sie, die schönen alten Rezepte unserer Vorfahren, und in jedem Buch über die heimatliche Küche sind sie aufgeführt: Dibbelabbes, Hoorische, Gefillde, Geheirade und Bibbelsches Bohnesupp. Alles typisch saarländisch. Doch Halt – ähnliche Eintöpfe und Kartoffelgerichte sind auch im Rheinland, in Westfalen, Polen und in den Alpen bekannt. Genau dort, wo die Einwanderer herstammten, die ins Saargebiet kamen.