| 20:23 Uhr

Turnerbund
Seniorensportprojekt feiert 20-jähriges Bestehen

Püttlingen. Bei der Jubiläumsfeier wird das neue Logo von „Fit & Vital älter werden“ vorgestellt.

Wer alt werden will, muss beizeiten damit anfangen – Unter diesem Motto feiert das Projekt „Fit & Vital älter werden“ des Saarländischen Turnerbundes (STB) sein 20-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsfeier plus Qualitätszirkel, am Samstag in der Püttlinger Barbarahalle.


Die Neandertaler haben es vorgemacht. Täglich waren sie viel unterwegs, in der freien Natur, als Jäger und Sammler. Heutzutage verhindern Zwänge und Unlust die Freude an der Bewegung. Gleichwohl fehlt die körperliche Aktivität, besonders im Seniorenalter. Dieser Erkenntnis folgend, konzipierte der Landessportverband für das Saarland (LSVS) in Kooperation mit Kommunen, dem Landkreis Neunkirchen, dem Regionalverband Saarbrücken und dem STB bereits 1998 das Projekt „Fit und vital älter werden im Saarland“. 2016 wurde diese Initiative beim Bundeswettbewerb „Gesund älter werden in der Kommune – bewegt und mobil“ gewürdigt und im selben Jahr auch im Programm „Das Saarland lebt gesund“ in der Kategorie Seniorengesundheit ausgezeichnet. Das nunmehr 20-jährige Bestehen der Aktion nimmt der STB jetzt zum Anlass für dessen Fortschreibung. Bei der Jubiläumsfeier am Samstag in der Barbarahalle erfolgt die Vorstellung des neuen Logos und der damit verbundenen aktualisierten Ziele. Um zehn Uhr eröffnet STB-Präsident Franz-Josef Kiefer die Festveranstaltung. Ministerin Monika Bachmann, Regionalverbandsdirektor Peter Gillo und Landrat Sören Meng (Neunkirchen) sprechen über die Bedeutung des Projektes für die Region. In weiteren Impuls-Referaten wird die Geschichte des Projektes und das Engagement seiner Mitarbeiter gewürdigt.

Danach geht es aktiv in die Welt von Fit & Vital, mit diversen Vorführungen, etwa zum Bewegungsprogramm Surprise, zum Seniorentanz oder beim Mitmachangebot Blocktänze für die Besucher der Veranstaltung. Im Anschluss an die eigentliche Jubiläumsfeier findet dann von 13 bis 17 Uhr, ebenfalls in der Barbarahalle, der mittlerweile 30. Qualitätszirkel mit dem Schwerpunkt Herz-Kreislauf-Training statt. Dabei werden Nordic-Walking, Walking- und Jogging-Techniken für die unterschiedlichen Alters- und Fitnessstufen vorgestellt. Für Teilnehmer aus den Projektvereinen ist die Teilnahme kostenfrei.