1. Saarland
  2. Saarbrücken

Seit Start der Impfaktion wurden in Saarbrücken 1200 Menschen geimpft

Corona-Pandemie : Bereits 1200 Menschen in Saarbrücken geimpft

Etwa 200 Impfdosen wurden seit dem Start des Saarbrücker Impfzentrums täglich verabreicht. Bald soll es schneller gehen.

Seit dem Start der Corona-Impfungen am Montag, 28. Dezember, wurden im Saarbrücker Impfzentrum auf dem Messegelände bereits 1200 Menschen geimpft (Stand: Sonntag, 3. Januar, 16 Uhr). Das entspricht 200 Impfungen täglich. Bei etwa 75 bis 80 Prozent der Geimpften handelte es sich um Personen über 80 Jahre, teilte der Regionalverband am Sonntag mit. Etwa 200 Impfdosen wurden an Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen verabreicht. Nach Angaben von Regionalverbandsdirektor Peter Gillo ist der Start sehr gut gelungen: „Alle haben die Impfung sehr gut vertragen. Alle, die einen Termin in der ersten Woche erhalten konnten, haben das Impfzentrum glücklich wieder verlassen.“

60 Mitarbeiter waren am Impfzentrum in der vergangenen Woche im Einsatz. Ab Montag, 3. Januar, sollen 14 weitere hinzukommen. Nach Angaben des Regionalverbandes wird mit der Verstärkung des Teams der Einstieg in den 2-Schicht-Betrieb vorbereitet. Die Zahl der täglichen Impfungen soll in dieser Woche voraussichtlich von 200 auf 300, ab Mitte Januar dann auf 500 erhöht werden. Dennoch ist der Bedarf immens, der Impfstoff dagegen noch knapp. Gillo bat daher um Geduld: „Wir wissen, dass es viel mehr Impfwillige gibt als Termine. Aber mit jeder Lieferung von Impfstoff wird das Land die Anzahl täglicher Impfungen im Impfzentrum Saarland-Süd erhöhen.“

Bis dahin ist eine Impfung ohne Terminvergabe nicht möglich. Um Wartezeiten am Impfzentrum zu vermeiden, sollen Personen mit Termin erst zu der angegebenen Uhrzeit erscheinen. Mitarbeiter aus Pflegeeinrichtungen mit Termin müssen die entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers dabeihaben.