| 20:44 Uhr

Summ, summ, summ
Scheidter Schüler retten Bienen

Scheidt. 10 000 Euro sind 2017 von der „proWIN pro nature Stiftung“ an „Klasse Bienen“, ein Projekt des Saarländischen Imkerbundes geflossen. 16 Schulen im Saarland konnten durch diese Zuwendung ihren Schülern eine Bienen-AG anbieten. Das Lehrkonzept stellt das Interesse an der Natur und an Bienen im Speziellen als elementaren Baustein kindlicher Entwicklung in den Vordergrund.

Jetzt war der offizielle Abschluss des großflächig angelegten Schul-Naturschutzprojektes in der Ganztagsgrundschule Scheidt. Die stellvertretende Schulleiterin, Jessica Krebs, erklärte, wie das Kollegium und die Schüler sich für den Bienenschutz in allen Klassen einsetzen. Wie das in der Praxis aussieht, das führten die Schüler mit Imker Peter Sänger vor. Unter seiner Anleitung bauten die Kinder Nisthilfen. Die Idee zum Projekt „Klasse Biene“ entstand, weil so viele Bienenvölker gestorben sind. Das schwindende Blütenangebot, mangelnde Nistmöglichkeiten und der Einsatz von Pestiziden haben den Bestand dramatisch reduziert.


Dabei sind Bienen unverzichtbar für das Ökosystem. Wild- und Honigbienen bestäuben rund 80 Prozent der heimischen Nutz- und Wildpflanzen. Sie liefern also nicht nur wertvollen und leckeren Honig, sondern sichern auch die Versorgung mit Nahrungsmitteln.