1. Saarland
  2. Saarbrücken

Scheiben bei CDU in Saarbrücken eingeworfen - Staatsschutz ermitelt

Staatsschutz ermittelt : Scheiben bei CDU in Saarbrücken eingeworfen

Bei einem Gebäude der CDU in Saarbrücken wurden Scheiben eingeworfen. Eine politische Motivation schließen die Ermittler nicht aus.

Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen an einem Gebäude der CDU in Saarbrücken Scheiben eingeworfen. Ein Passant habe gegen 5 Uhr früh festgestellt, dass eine Schaufensterscheibe beschädigt und eine gläserne Eingangstür vollständig zerschlagen sei, teilte die Polizei mit. Anzeichen für ein Eindringen habe es nicht gegeben. „Das Motiv ist bislang unklar, eine politische Motivation kann aber nicht ausgeschlossen werden“, erklärte die Polizei. Deshalb habe der Staatsschutz des Landespolizeipräsidiums Ermittlungen aufgenommen.

Die Jugendorganisation der FDP im Saarland sprach von einem „politisch motivierten Angriff“. Der 1. Mai sei „offenbar von linksextrem orientierten Kräften instrumentalisiert“ worden, erklärte der Vorsitzende der Jungen Liberalen Saar, Julien François Simons. Alle politischen und demokratischen Akteure müssten sich von dieser Tat distanzieren.