| 21:56 Uhr

Wilhelm-Heinrich-Brücke
Großbaustelle Wilhelm-Heinrich-Brücke: Ende rückt näher

Saarbrücken. Die Arbeiten an der Autobahnausfahrt Wilhelm-Heinrich-Brücke aus Richtung Saarlouis sind abgeschlossen. Die Ausfahrt ist wieder für den Verkehr frei. Anfang Oktober soll die Sanierung der nach Alt-Saarbrücken führenden Hälfte der Brücke beendet sein. red

Das teilt die Stadt-Pressestelle mit und kündigt an: Der vorletzte Teil der Bauarbeiten an der Brücke beginnt in Kürze mit Markierungsarbeiten und dem Einrichten der Baufelder. Ab Sonntag, 7. Oktober, ist die Brücke wieder ohne Unterbrechung in beide Richtungen befahrbar.


Denn bei den nächsten Arbeiten geht es nur noch um die Sanierung der Verkehrsknoten westlich und östlich der Brücke. Sowohl der Vorplatz von Karstadt und des Diskontohochhauses als auch der Neumarkt und mehrere Verkehrsinseln werden bis Anfang November saniert.

Während des vorletzten Bauabschnitts sind nahezu alle Fahrtrichtungen offen, die beiden sanierten Brückenhälften wieder befahrbar. Zwei Spuren auf der stadtauswärts führenden und drei Spuren auf der stadteinwärts führenden Hälfte stehen zur Verfügung. Außerdem ist dann auch die City wieder über die Autobahnabfahrten an der Brücke erreichbar.



Damit die Arbeiten reibungslos ablaufen, sind Umleitungen eingerichtet. Beispiel: Wer aus der Stengelstraße als Linksabbieger über die Behelfsspur auf die gegenüberliegende Fahrbahn nicht zurück nach Alt-Saarbrücken kann, nutzt eine Umleitung rund um den Verkehrsknoten.

Wer von Montag bis voraussichtlich Samstag, 8. bis 13. Oktober, nicht mehr aus der Stengel­straße als Rechtsabbieger auf die A 620 und in die Franz-Josef-Röder-Straße kommt, nimmt eine Umleitung rund um den Verkehrsknoten. Und wer von Montag bis voraussichtlich Samstag, 8. bis 20. Oktober, nicht mehr von der Abfahrt Wilhelm-Heinrich-Brücke der A 620 aus Richtung Mannheim/Kaiserslautern als Linksabbieger nach Alt-Saarbrücken gelangt, nutzt eine Umleitung (U 1) über die Abfahrt Bismarckbrücke in die Talstraße.­

Wenn man von Montag bis Montag, 15. bis 22. Oktober, nicht mehr aus der Dudweilerstraße als Linksabbieger in die Straße Am Stadtgraben sowie in die Betzenstraße kommt, dann führt eine Umleitung dorthin: über die Wilhelm-Heinrich-Brücke rund um den Verkehrsknoten, danach zurück über die Brücke, rechts abbiegen in die Straße Am Stadtgraben oder geradeaus in die Betzenstraße fahren.

Während der Arbeiten an den Vorplätzen und Verkehrsinseln fallen zeitweise Fahrspuren weg. Auch Fußgänger müssen Umwege in Kauf nehmen. Auf Umleitungen stimmt die Stadt die Bürger ein wegen der Baustellenumstellung ab Samstagabend, 6. Oktober. Die Einrichtung der Baustelle und die Markierungsarbeiten sollen von Samstag, 6. Oktober, nach Geschäftsschluss bis Montagmorgen, 8. Oktober, 6 Uhr, dauern. Die weiteren Arbeiten sollen an einem Sonntag einschließlich der Nächte davor und danach erledigt werden, da dann mit vergleichsweise wenig Verkehr zu rechnen ist, so die offiziellen Angaben.