Sanierung der Stengelanlage: Park ist fertiggestellt, Baustelle bleibt

Bauarbeiten in Saarbrücken : Brunnen fertig, Straße bleibt Baustelle

Autofahrer müssen bis Oktober mit Umleitungen rechnen. Die Stengelanlage lockt bereits zum Päuschen in der Sonne.

Wer auf ein schnelles Ende der Bauarbeiten in der Eisenbahnstraße zwischen Ludwigsplatz und Friedenskirche gehofft hat, muss sich noch etwas gedulden. Während die Sanierung der Stengelanlage bereits abgeschlossen ist, wird auf der Straße daneben noch eine ganze Weile weiter gewerkelt – und zwar noch mindestens bis zum 31. Oktober. Das hat die Stadt-Pressestelle angekündigt.

Bereits seit drei Monaten ist die Verkehrsführung dort geändert. Auch diese Arbeiten zur Umgestaltung der Eisenbahnstraße gehören  zum Projekt „Barock trifft Moderne“, mit dem Saarbrücken zwischen Ludwigsplatz und Friedenskirche ein neues, angenehmeres Ambiete schaffen will.

An der Friedenskirche will die Stadtverwaltung Mosaikpflastersteine verlegen lassen. In der Wilhelm-Heinrich-Straße sollen Natursteinrinnen gebaut werden. In Zukunft soll die Straße außerdem nur noch in Richtung Eisenbahnstraße befahrbar sein.

In der Eisenbahnstraße selbst werden auf beiden Seiten Fahrradspuren markiert. Und Fußgänger sollen künftig beim Überqueren der Straße mehr Platz haben. Außerdem werden die Straßenlaternen modernisiert.

Wegen der Bauarbeiten kann die Eisenbahnstraße seit Ende Februar nur als Einbahnstraße Richtung Stengelstraße genutzt werden. Autofahrer, die in die entgegengesetzte Richtung wollen, müssen durch die Keplerstraße.

Über die Wilhelm-Heinrich-Straße kommen Autofahrer aktuell nicht in die Eisenbahnstraße. Trotz Baustelle läuft der Verkehr aber sehr flüssig – die Umleitungen haben sich bewährt. Nur zu den Hauptverkehrszeiten gibt’s Staus in den umliegenden Straßen.

Immerhin: Die Fußgänger haben in der Eisenbahnstraße keine Probleme, wenn sie die Baustelle auf beiden Seiten umgehen wollen.

Radler und Autofahrer passen allerdings derzeit auf der schmalen Eisenbahnstraße nicht mehr nebeneinander. Viele Radfahrer benutzen deshalb stattdessen die Bürgersteige, die am Übergang von der Eisenbahn- in die Wilhelm-Heinrich-Straße ebenfalls recht schmal und nicht asphaltiert sind.

Ursprünglich sollten die Umleitungen nur bis Mitte Mai bestehen. Die nächste Bauphase wird jetzt allerdings erst nach Pfingsten starten. Dann soll laut Stadt auch die Verkehrsführung noch einmal geringfügig geändert werden.

Weitere Informationen über den Fortgang des Projektes „Barock trifft Moderne“ und über die dazugehörige Baustelle will die Stadt Saarbrücken in etwa zwei Wochen herausgeben.

Das Teilprojekt Stengelanlage ist fertig. Alle sieben Brunnen sowie die Stahlpergola sind erneuert. Bänke und Mülleimer sind aufgehübscht, und das Grünamt hat die Beete neu bepflanzt.

Auf „Wunsch der Bevölkerung“, so erläutert die Pressestelle, habe die Stadt rund um die Stengelanlage jetzt hellere Lampen installiert.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz will die sanierte Stengelanlage am Freitag, 24. Mai, um 19 Uhr offiziell in Dienst stellen.

Blick über Brunnen der Stengelanlage. Foto: Becker&Bredel. Foto: BeckerBredel

Die Kosten für die Sanierung der Stengelanlage beziffert die Stadt mit rund 374 000 Euro. Für das gesamte Projekt „Barock trifft Moderne“ gibt’s vom Bund einen Zuschuss in Höhe von 3,6 Millionen Euro, das Land stellt zusätzliche 400 000 Euro zur Verfügung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung