1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarland verzichtet nach Sommerferien auf Maskenpflicht in Schulen

Nach den Sommerferien : Saarland verzichtet auf Maskenpflicht in Schulen

Nach den Sommerferien soll der Unterricht wieder weitgehend normal ablaufen. Lehrer sollen sich auf das Coronavirus testen lassen können.

Im neuen Schuljahr soll es keine Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler im Saarland geben. Das teilte Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) am Dienstag mit. Gegen eine solche Pflicht sprächen nicht nur pädagogische Gründe. Insbesondere im Hochsommer wäre sie für Kinder und Jugendliche eine nicht zumutbare Belastung, hieß es. Der Regelbetrieb, zu dem die saarländischen Schulen nach den Sommerferien zurückkehren sollen, müsse kindgerecht sein. Ein freiwilliges Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes stehe aber allen offen. Wie Streichert-Clivot weiter sagte, soll nach den Ferien auch die Abstandsregel von 1,50 Metern entfallen, auf dem Hof und in Klassen. Voraussetzung sei allerdings, dass sich das Infektionsgeschehen nicht wieder zuspitze. Streichert-Clivot schloss in diesem Fall einen Rückkehr zum aktuellen Wechselbetrieb von Lernen von zu Hause und Präsenzunterricht nicht aus. Derzeit sind die Abstandsregeln, die seit dem Schulstart nach der coronabedingten Schließung am 4. Mai gelten, noch in Kraft.

Auch im neuen Schuljahr soll jedoch nicht völlig auf Schutzmaßnahmen verzichtet werden. Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können. und zu vermeiden, dass Schulen geschlossen werden müssten, empfiehlt das Ministerium eine Aufteilung der Schüler in feste Gruppen nach Jahrgangsstufen. Diese Gruppen sollten sich im Schulalltag möglichst wenig durchmischen. Ein Musterhygieneplan für den Regelbetrieb werde jetzt erarbeitet und abgestimmt. Noch vor den Sommerferien solle er den Schulen zur Verfügung gestellt werden.

Für Lehrer wird es laut Streichert-Clivot bei Bedarf individuelle Schutzkonzepte geben. Außerdem würden Lehrkräfte die Möglichkeit bekommen, freiwillig am Landestestprogramm teilzunehmen.