1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarland lockert Corona-Regeln ab Montag

Regeln für Veranstaltungen ab morgen : Saarland hält vorerst an Corona-Lockerungen fest

Ab morgen dürfen wieder mehr Personen an Veranstaltungen teilnehmen. Das Land reagiert damit noch nicht auf leicht steigende Infektionszahlen.

Trotz einer leicht steigenden Zahl von Corona-Neuinfektionen im Saarland erlaubt die Landesregierung ab morgen wieder mehr Teilnehmer bei Veranstaltungen. Daran dürfen dann 900 statt bisher 700 Personen teilnehmen, innerhalb geschlossener Räume sind es 450 Teilnehmer statt bisher 350. Das Saarland hält damit an dem bereits im Juni beschlossenen Stufenplan für eine schrittweise Erhöhung der zulässigen Teilnehmerzahl fest.

Dieses geschehe allerdings unter Vorbehalt, stellte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) am Freitag klar. Es gelte, „die Zahlen weiterhin genau zu beobachten, um schnell und zielgerichtet reagieren zu können. Sollten wir die Notwendigkeit sehen, behält sich die Landesregierung entsprechende Einschränkungen vor“, sagte die Ministerin. Bei Veranstaltungen muss ein Rahmenkonzept zum Hygienemanagement eingehalten werden, ab einer Teilnehmerzahl von mehr als 20 Personen ist eine Meldung bei der Ortspolizeibehörde Pflicht. 

Regierungssprecher Alexander Zeyer sagte zu den neuen Lockerungen: „Die Infektionszahlen im Saarland geben aktuell keinen Anlass, den Stufenplan für Veranstaltungen außer Kraft zu setzen.“ Allerdings beobachte man die Entwicklung sehr genau.

Im Vergleich zum Bund sind die Infektionszahlen im Saarland weiter niedrig. Allerdings gab es zuletzt auch hierzulande wieder mehr neue Fälle – zuletzt am Donnerstag mit 13, die meisten seit dem 1. Mai. Am Freitag meldete das Saar-Gesundheitsministerium sieben Corona-Neuinfektionen. Insgesamt gab es bislang 2898 Fälle (Stand .