Saarbrücker Unicef-Gruppe sucht eine ehrenamtliche Leitung

Einsatz für arme Kinder : Saarbrücker Unicef-Gruppe sucht eine ehrenamtliche Leitung

Die Saarbrücker Arbeitsgruppe der Kinderhilfsorganisation der Vereinten Nationen (Unicef) sucht eine neue ehrenamtliche Leiterin oder einen ehrenamtlichen Leiter. Schon seit 1957 engagieren sich Frauen und Männer aus Saarbrücken und Umgebung in dieser Unicef-Arbeitsgruppe – derzeit allerdings ohne eine Leiterin oder einen Leiter aus der Region.

„Die Arbeitsgruppenleitung ist Kopf und Herz der ganzen Gruppe. Sie motiviert mit ihrem Engagement und ihrer Begeisterung die Engagierten in der Gruppe, aber auch Spender und Partner“, erläutert Claudia Graf, die Unicef-Regionalbeauftragte für Westdeutschland. Im Augenblick leitet Graf die Saarbrücker Gruppe kommissarisch, um die Zeit zu überbrücken, bis eine neue Leitung im Amt ist.

Mit der Leitung, so erklärt Claudia Graf weiter, seien auch die Vertretung der Gruppe nach außen sowie eine Brückenfunktion zur Unicef-Bundesgeschäftsstelle in Köln verbunden.

Ulrike Blochwitz ist seit über einem Jahrzehnt ehrenamtlich in der Arbeitsgruppe aktiv. Unter anderem macht Ulrike Blochwitz auch einmal pro Woche Dienst im Unicef-Laden, An der Christ-König-Kirche 10, organisiert den Grußkartenverkauf und koordiniert die Teilnahme der Unicef-Gruppe an Festen und Märkten oder den Kontakt zu Schulen in Saarbrücken. Wie ihre ehrenamtlichen Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die sich in der Schularbeit, an Infoständen und im Laden engagieren, hat Ulrike Blochwitz viel Freude an diesen Aufgaben.

„Uns fehlt aber dringend jemand, der alle Aktivitäten koordiniert und neue Impulse setzt“, sagt Ulrike Blochwitz. „Ideal wäre eine Person, die gerne organisiert und Verantwortung trägt sowie teamfähig und kontaktfreudig ist.“

Zur Arbeitsgruppe gehören auch drei Teams in St. Wendel, Homburg und Saarlouis sowie eine Hochschulgruppe und eine Jugendgruppe. Das Engagement in Saarbrücken ist generationsübergreifend.

Unicef vertritt unter anderem den Standpunkt, dass jedes Kind auf der Welt das Recht auf eine glückliche Kindheit hat. Die Saarbrücker Gruppe arbeitet ehrenamtlich daran mit, dass aus diesen Anspruch Wirklichkeit werden kann. Die Gruppe informiert über die Situation benachteiligter Kinder weltweit, sie verkauft Grußkarten und sammelt Spenden. 

Wer sich für die ehrenamtliche Leitung oder auch für eine Mitarbeit in der Unicef-Gruppe interssiert, der kann sich bei Claudia Graf melden, der Unicef-Regionalbeauftragten West, Tel. (02 21) 93 65 06 05, E-Mail-Adresse: claudia.graf@unicef.de. Weitere Informationen gibt’s im Internet.

www.saarbruecken.unicef.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung