1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarbrücker Polizei nimmt drei falsche Polizeibeamte fest

Polizeibericht : Polizisten nehmen drei „falsche“ Kollegen fest

Drei Betrüger, die sich bei einer alten Dame als Polizeibeamte ausgegeben hatten, gingen der Polizei am Mittwoch, 24. April, ins Netz. Zwei davon, beide 21 Jahre alt, haben gestanden und sitzen im Gefängnis, Der dritte, 20 Jahre alt, streitet seine Schuld ab und ist wieder frei.

Das teilte die Polizei am Freitag mit.

Die drei wollten eine 69-jährige Saarbrückerin betrügen. Ab dem Dienstag, 16. April, riefen die drei Betrüger die alte Dame immer wieder an und brachten sie dazu, Geld von ihrem Konto abzuheben und in einem Schließfach zu deponieren. Die Betrüger behaupteten am Telefon, sie seien Polizeibeamte und meldeten sich immer wieder unter anderen Namen. Einer gab sich sogar einmal als Staatsanwalt aus. Die alte Dame war zunächst völlig arglos, schöpfte dann aber Verdacht und verständigte die echte Polizei. Die durchschaute den Plan. Als die alte Dame am Mittwoch, 24. April, um 16.15 Uhr an ihrem Haus das Geld an die Betrüger übergeben sollte, wartete dort bereits ein Empfangskomitee der echten Polizei auf das hinterhältige Trio. Die Betrüger waren mit einem hochmotorisierten VW Golf aus Berlin angereist.