1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarbrücker Caritasverband hat die Online-Beratung ausgebaut

Saarbrücken : Saarbrücker Caritasverband hat die Online-Beratung ausgebaut

Wenn einem Menschen seine Probleme über den Kopf wachsen, ist es wichtig, dass er schnell Hilfe bekommt und einen kompetenten Ansprechpartner findet – das erklärt die Caritas in einer Pressemitteilung.

„Es sind immer die Schwächsten und Ärmsten in unserer Gesellschaft, die es am härtesten trifft“, sagt Caritasdirektor Michael Groß: „Diese Menschen brauchen jetzt dringend unsere Hilfe.“

Die Caritas habe aufgrund der aktuellen Situation die digitale Erreichbarkeit ihrer sozialen Dienste und der Suchtberatung verbessert und die Online-Beratung weiter ausgebaut. Die neue Plattform biete eine intuitive Nutzerführung und passe sich jedem internetfähigen Endgerät an. „Damit eröffnen wir Ratsuchenden einen einfacheren Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Beratung in vielen Not- und Lebenslagen“, erklärt Groß: „Ab sofort können sich auch Menschen an uns wenden, die aktuell nicht in unsere Beratungsstellen kommen können.“

Gerade in Problemsituationen benötigten Betroffene schnelle Hilfe und eine Anbindung an professionelle Beratungsstrukturen. Zu dieser Art von Problemen gehörten unter anderen die Fragen: Was tun, wenn das Geld für Heizung oder Miete fehlt, wenn eine Kündigung der Wohnung droht oder wenn es Fragen im Zusammenhang mit Alkohol- oder Tablettenkonsum gibt?

Groß erläutert: „Den Virus bekämpfen wir mit mindestens 1,5 Meter  Körperabstand. Seinen Auswirkungen auf uns alle können wir nur mit Zusammenhalt und Solidarität begegnen.“ Dabei komme es auf jeden Einzelnen an. Wichtig sei, dass die Bürger jetzt füreinander da sind – für die vom Virus Betroffenen, für alle, die pflegen, und für alle die sich um andere Menschen in den unterschiedlichsten Zusammenhängen kümmern.

Die ambulanten Pflegedienste der Sozialstationen der Caritas sowie die Mobilen Alltagshilfen des Caritasverbandes und auch das  Bruder-Konrad-Haus für wohnungslose Männer halten ihre Angebote aufrecht.

Weiter erläutert Groß: „Die Beratungsstellen des Saarbrücker Caritasverbandes schließen in Corona-Zeiten für den Publikumsverkehr zur Verringerung der Ansteckungsgefahr. Aber die Hilfe geht weiter. Persönliche Termine werden durch Telefonate ersetzt. Vereinbarte persönliche Termine werden telefonisch abgewickelt, und für neue Anfragen werden gesonderte Telefonsprechzeiten eingerichtet. Wir sind weiterhin für die Menschen da und bleiben unter den bekannten Telefonnummern erreichbar.“

Darüber hinaus könnten Bürger jetzt die Online-Beratung nutzen, die für eine ganze Reihe von Problemen rund um die Uhr erreichbar ist.

www.caritas.de/onlineberatung