1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarbrücker Altschulden differenziert betrachten

Lesermeinung : Unangemessen stark vereinfacht

Leserbrief zum Kommentar „Einfach mal im Bundestag anketten“, SZ vom 3. Juni

Der Kommentar vereinfacht unangemessen stark: für Herrn Laskowski scheint klar, dass für das anhaltende Altschuldenproblem vieler Kommunen ausschließlich die Bundespolitiker verantwortlich sind. Wirklich? Ein differenziert argumentierender Journalist hätte die Interessenlagen auf beiden Seiten beachtet, statt den Schwarzen Peter einseitig den „Berliner Herrschaften“ mit ihrem „halbdebilen Blabla“ zuzuschieben. Herr Laskowski: Es mag sein, dass so ein Berlin-Bashing bei einzelnen Lesern der Lokalseiten gut ankommt. Aber es ist in Inhalt und Stil Ihrer nicht würdig!