| 20:45 Uhr

Nachruf
Saarbrückens Ex-Baudezernent Niedner gestorben

FOTO: Iris Maurer
Saarbrücken. Der frühere Baudezernent Professor Günter Niedner ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er hat von Februar 1975 bis September 1989 die städtebauliche Entwicklung Saarbrückens geprägt. In seine Amtszeit fielen zum Beispiel die Sanierung des St. Von Markus Saeftel

Johanner Markts und dessen Entwicklung zur „Guten Stube“ Saarbrückens. Der im sächsischen Chemnitz geborene Architekt setzte sich auch für die Renovierung des Saarbrücker Schlosses mit dem damals umstrittenen Bau eines modernen Mittelpavillons des Architekten Gottfried Böhm ein. In Niedners Amtszeit entstanden auch der Bürgerpark und die Westspange. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz lobte Niedners großes Engagement und Fachwissen. Er habe sich um die städtebauliche Entwicklung Saarbrückens verdient gemacht. 2010 zeichnete Britz den früheren Baudezernenten für seine Verdienste mit der Bürgermedaille der Stadt Saarbrücken aus.


Von 2009 bis 2015 war Niedner Mitglied der Linke und engagierte sich unter anderem als Sachverständiger der Stadtratsfraktion im Bauausschuss. Der Stadtverordnete Lothar Schnitzler lobte Niedner für sein großes Engagement. Er sei zum Beispiel ein Befürworter des Projekts „Stadtmitte am Fluss“ gewesen und habe eigene Ideen in die politische Diskussion eingebracht.