1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Zwischen August und Oktober sind vier Touren geplant.

Angebot für Ältere : Saarbrücker organisieren Senioren-Reisen

Zwischen August und Oktober bietet ein Verein vier Touren für Ältere an.

Frank Lorenz ist 72, und er weiß, wie wichtig es ist, „dass man in dem Alter immer wieder in die Puschen kommt und rege bleibt“. Deshalb hat er mit Bekannten vor einigen Jahren den Verein „Saarbrücker Seniorenbildungsreisen“ gegründet. Die Landeshauptstadt hatte bis dahin selbst solche Reisen organisiert, sich aber von diesem Angebot verabschiedet. Ziel des Vereins sei es daher, erklärt Frank Lorenz, „dass ältere Menschen rauskommen, die Welt kennenlernen, sich bilden“. Die Corona-Krise hat den Verein wie alle anderen Vereine auch in eine Zwangspause geschickt. Nun wollen Frank Lorenz und seine Mitstreiter wieder durchstarten. „Wegen der strengen Auflagen und der immensen Strafen in Frankreich verzichten wir aber auf die Fahrten ins Nachbarland und bleiben in heimatlichen Gefilden. Nach Nancy fahren und Jugendstil schauen, ist also erst später wieder möglich“, sagt Frank Lorenz.

„In Erwartung weiterer Änderungen“ hat der Verein deshalb zunächst vier Fahrten vorbereitet. Am 20. August geht es einen Tag lang nach Monschau und an die Eifeler Seenplatte. „Die historische Altstadt wird auch mit ihren romantischen Fachwerkfassaden und den engen verwinkelten Gassen sicher alle begeistern“, wirbt der Verein.

Am 10. September geht die Bildungstour nach Frankfurt in den Palmengarten. Am 24. September gibt es eine Überraschungsreise. „Es muss nicht immer in die Ferne gehen, um einen schönen Tag zu erleben. Unsere Heimat bietet viel Schönes, Neues und Verborgenes. Kombiniert mit Geschichte, Kultur und kleinen Kunstwerken werden die Teilnehmer bei dieser Fahrt sicherlich viel erleben“, verspricht Frank Lorenz. Die letzte Fahrt führt am 13. Oktober nach Mayen. Lorenz: „Im Eifelmuseum in Mayen begeben sich die Besucher auf eine Reise in das Land der Mythen. Hier wartet in der Genovevaburg viel Wissenswertes auf den Besucher.“

Informationen und Anmeldung unter E-Mail an info@senioren-in-fahrt.de sowie telefonisch unter (0 68 32) 3 54 oder im Internet.

www.senioren-in-fahrt.de