1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Zwei Schulen in Saarbrücken und Sulzbach bis 20. März geschlossen

Saarbrücken/Sulzbach : Gesundheitsamt: Zwei Schulen bleiben bis 20. März geschlossen

Das Sulzbacher Theodor-Heuss-Gymnasium und die Saarbrücker Grundschule Rodenhof bleiben bis einschließlich Freitag, 20. März, geschlossen. Das hat das Gesundheitsamt des Regionalverbandes (RV) in Abstimmung mit dem Saar-Bildungsministerium und dem Gesundheitsministerium festgelegt.

Nachdem am Dienstagabend vier Personen aus dem RV positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, hatte das Gesundheitsamt den Betrieb der beiden Schulen bereits vorsorglich bis zum Wochenende eingestellt. Gestern Morgen waren Mitarbeiter des Amtes an beiden Schulen, um sich ein Bild von der räumlichen Situation und den Abläufen im Schulalltag zu machen. Die Untersuchung ergab, dass die vielen Kontakte in der Schule nicht mehr nachvollziehbar sind. Als Vorsichtsmaßnahme bleibe somit nur, die beiden Schulen bis zum Ende der Inkubationszeit zu schließen. Nur so sei unter Umständen noch eine Unterbrechung der Infektionsketten möglich, teilte das Gesundheitsamt mit. Daher hat das Amt für alle Schülerinnen und Schüler sowie für das Personal der beiden Schulen häusliche Quarantäne bis zum 20. März angeordnet.

Weiterhin teilte das Gesundheitsamt mit, es sei erstens medizinisch nicht sinnvoll, alle die jetzt in häuslicher Quarantäne sind, auf das Corona-Virus zu testen – und zweitens könne das Gesundheitsamt so etwas auch personell nicht schaffen. Deshalb gelte wie für alle Risiko-Fälle auch: Ein Abstrich sei erst sinnvoll, wenn auch Grippe-Symptome wie Fieber oder Husten vorliegen.

Die Stadt Saarbrücken teilte auf SZ-Anfrage mit, sie sei „gut auf die Situation vorbereitet. Wir haben unseren Pandemieplan überarbeitet und stehen mit allen Beteiligten in regelmäßigem Austausch“.

">www.regionalverband.de/corona, www.corona.saarland.de oder www.rki.de/covid-19