Zur My fair lady mit Tobias Licht sieht das Saarländische Staatstheater besonders aus

Staatstheater : Wiederaufnahme am Theater: Grünes Licht für „My Fair Lady“

Was ist denn am Saarländischen Staatstheater los? Ist da jemand grün vor Neid?

Es ist eine der bezauberndsten Musiktheater-Produktionen der vergangenen Jahre: Das Musical „My Fair Lady“ am Saarländischen Staatstheater war in der letzten Spielzeit ein riesiger Erfolg. Von „Sängerglanz und Regiegeschick“ schrieb unsere Zeitung. Rundum gelungen, beschwingt und herrlich opulent ist die Inszenierung von Thomas Winter. TV-Star Tobias Licht ist als Professor Higgins nachgerade die Idealbesetzung. Und die Kostüme von Christof Cremer sind so bombastisch, dass allein sie schon den Theaterabend füllen könnten.

Kein Wunder, dass es monatelang fast unmöglich war, Karten zu bekommen. Für alle, die letztes Jahr leer ausgingen, gibt es jetzt eine gute Nachricht: „My Fair Lady“ wird wieder auf den Spielplan genommen. Ab Samstag, 13. April, 19.30 Uhr, heißt es erneut im Großen Haus: „Es grünt, so grün. . .“ Und weil eben dieser Song aus dem Musical so berühmt ist, wird das Staatstheater seine neue Lichtanlage erstmals auf Grün stellen. Wer jetzt abends durch die Stadt flaniert, wird an allen Aufführungsabenden der Lady das Theater in leuchtendem Grün strahlen sehen.

Es grünt so grün. . . Passend zum weltberühmten Duett aus „My Fair Lady“ leuchtet das Staatstheater grün. Foto: Ralf Heid/SST

Neun Mal steht „My Fair Lady“ bis Juni auf dem Spielplan. Karten unter (06 81) 30 92-4 86.

Mehr von Saarbrücker Zeitung