| 20:44 Uhr

Sport regional
Zehn engagierte Ehrenamtler erhalten Sportplakette

Zehn Ehrenamtliche wurden in Saarbrücken von Innenstaatssekretär Christian Seel mit der Sportplakette ausgezeichnet.
Zehn Ehrenamtliche wurden in Saarbrücken von Innenstaatssekretär Christian Seel mit der Sportplakette ausgezeichnet. FOTO: Thomas/Ministerium
Saarbrücken. Los ging es mit ein paar Fakten. 1,7 Millionen Ehrenamtler gibt es in Deutschland, 343 Millionen Stunden arbeiten sie jährlich – ohne sie, da ist sich Innenstaatssekretär Christian Seel sicher, würde der Sport in Deutschland nicht existieren. Von Jonas Grethel

Zehn Saarländer unter ihnen hat das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport vor Kurzem im Festsaal der Staatskanzlei für ihr Engagement geehrt – mit der Sportplakette des Saarlandes. Mit ihr zeichnet das Land seit 20 Jahren verdiente Ehrenamtler aus – Menschen, die durch gesellschaftliches Engagement auf sich aufmerksam machen.



„Man lernt tolle Menschen kennen, hat interessante Aufgaben, erlebt super viel. Es macht einfach Spaß“, erklärte Preisträgerin Monika Schwarz aus Saarbrücken die Faszination für ihr Ehrenamt, um nur ein Beispiel zu nennen. Die Sportlehrerin des Rotenbühl-Gymnasiums war von 1989 bis 2014 Trainerin in der Leichtathletik-Abteilung des TuS Ensdorf, wurde in dieser Zeit 70-mal entweder Erste oder Zweite bei Saarland-Meisterschaften.

Bis heute ist Schwarz international unterwegs, ist Mitglied im „Experten-Pool“ für Internationale Jugendarbeit der Deutschen Sportjugend, war 2009 Team-Attaché der französischen Nationalmannschaft bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin und kümmerte sich bei den Olympischen Spielen in London 2012 um die französischen Leichtathleten. Dafür bekam sie nicht nur die saarländische Sportplakette, sondern wurde jüngst vom Bundespräsidenten mit dem deutsch-französischen Ehrenamtspreis ausgezeichnet. „Es ist einfach schön, ständig bei den Athleten zu sein und auch mal hinter die Kulisse bei den Olympischen Spielen schauen zu können – und dafür Anerkennung zu bekommen, ist etwas sehr Besonderes“, sagt Schwarz.

Ältester Preisträger ist in diesem Jahr der 94-jährige Nikolaus Bourgett, der schon 1929 dem KSV Gersweiler beitrat und seitdem Mitglied und begeisterter Zuschauer der Ringer-Mannschaft ist.