1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Freibadsaison: Wie Freibäder sich auf die Saison vorbereiten

Freibadsaison : Wie Freibäder sich auf die Saison vorbereiten

Fliesen erneuert, Rutschen getestet, Becken gereinigt. Saisonstart am 19. Mai. Für Erwachsene wird Badespaß teurer.

Viele sehnten sich am vergangenen Wochenende nach einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass. Das sonnige Wetter weckte die Lust aufs Freibad, auf ein Eis auf der Liegewiese und ein gutes Buch im Schatten. Doch die Saarbrücker Freibäder sind alle noch geschlossen. Erst am Samstag, 19. Mai, beginnt in der Landeshauptstadt die Saison. Und bevor es losgehen kann, bringen die Stadtwerke die Bäder auf Vordermann.

Seit Ende März werden Becken gereinigt, kaputte Fliesen erneuert und die Wasserrutschen auf ihre Sicherheit geprüft. Wenn die Anlagen überprüft wurden, kommt Wasser in die Becken. Davon werden Proben entnommen und ins Labor geschickt, erklärt Gabriele Scharenberg-Fischer von den Stadtwerken. Das Gesundheitsamt prüft die Wasserqualität. Wenn alles in Ordnung ist, gibt das Gesundheitsamt grünes Licht.

Auch in diesem Jahr wird den Badegästen wieder einiges Neues geboten. Im Totobad etwa wird es bald einen neuen Fünf-Meter-Turm geben. „Bis zur Eröffnung am 19. Mai wird der neue Sprungturm noch nicht da sein. Aber er soll auf jeden Fall noch in dieser Saison kommen“, sagt Scharenberg-Fischer. Der 70 000 Euro teure neue Turm wird für manchen Badegast wohl eine Attraktion.

Aber die Stadtwerke investieren auch hunderttausende Euro in Neuerungen, die den meisten Badegästen kaum auffallen. So bekommt das Totobad etwa ein neues Filterhaus mit Solaranlage für 520 000 Euro. Für eine neue Steuerung des Hubbodens im Kombibad Altenkessel werden 80 000 Euro fällig. Und das Kombibad in Fechingen bekommt nach Angaben der Stadtwerke eine neue Filtersteuerung für 60 000 Euro.

Eine Einzeleintrittskarte für Erwachsene kostet in diesem Sommer 4,20 Euro und ist somit 40 Cent teurer als im vergangenen Jahr. Kinder von sechs bis zwölf Jahren zahlen wie bisher 1,60 Euro und Jugendliche weiterhin 2,20 Euro. Für Kinder unter sechs Jahren bleibt der Eintritt frei.

Teurer wurden auch die Preise für die Jahreskarten. Eine für Erwachsene kostet ab Januar 2018 nun 200 Euro. Das sind 20 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Jugendliche bezahlen 120 Euro und Kinder von 6 bis 12 Jahren 80 Euro – das sind jeweils zehn Euro mehr als im vergangenen Jahr. Das Tarifsystem sei für alle Saarbrücker Bäder – die Kombibäder in Altenkessel und Fechingen, die Freibäder Schwarzenberg und Dudweiler sowie das Hallenbad in Dudweiler – einheitlich, sagt Scharenberg-Fischer.

Übrigens: Wer es gar nicht mehr abwarten kann, im Freien zu planschen und sich von der Sonne trocknen zu lassen, muss aber auch in Saarbrücken nicht bis zum 19. Mai warten. Das Kombibad in Altenkessel öffnet seinen Außenbereich am Mittwoch, 2. Mai.