Leserbrife : Warum werden alle bestraft?

Zum Bericht „Torefestival mit rassistischen Beleidigungen“, SZ vom 26. März

Also wird ein Fußballspiel in Zukunft von außen entschieden. Es reicht also, wenn ein oder zwei Idioten, die mit dem Spielstand nicht einverstanden sind, rassistische Bemerkungen machen, um ein Spiel abzubrechen. Kein Verein kann so etwas verhindern, solche Asoziale wird es immer geben.

Es haben von 500 Besuchern vielleicht zwei sich saudumm danebenbenommen, sollen jetzt 498 friedliche Zuschauer bestraft werden (von dem Schaden für den gastgebenden Verein ganz zu schweigen)? Einzige Möglichkeit für den gastgebenden Verein: Idioten finden und der Polizei übergeben, natürlich ein Hausverbot aussprechen.