| 14:14 Uhr

Schwerer Unfall in der Weihnachtsnacht
Wagen überschlägt sich auf A 620

Dieser Wagen hat sich auf der Saarbrücker Stadtautobahn in der Nacht auf den ersten Weihnachtstag mehrfach überschlagen.
Dieser Wagen hat sich auf der Saarbrücker Stadtautobahn in der Nacht auf den ersten Weihnachtstag mehrfach überschlagen. FOTO: Brandon Lee Posse / Picasa
Saarbrücken. Ein Saarlouiser hat sich in der Nacht auf den ersten Weihnachtstag selbst aus seinem völlig zerstörten Auto gerettet. In der Klinik ging er dann auf Polizisten los. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Unfall auf der A 620 in Saarbrücken: Dabei hat sich ein Autofahrer mit seinem silberfarbenen Peugeot 206 mehrfach überschlagen.


Nach Informationen der Burbacher Polizei war der Saarlouiser in der Nacht auf den ersten Weihnachtstag gegen ein Uhr Richtung seiner Heimatstadt unterwegs. Sein Wagen schleuderte und prallte gegen die Leitplanken. Der völlig zerstörte Wagen blieb auf dem Dach liegen, das Opfer befreite sich selbst und begab sich in Sicherheit.

Es kam wenig später in die Klinik, wo es sich gegen die Untersuchung heftig zur Wehr setzte. Erst recht gegen die Blutprobe. Diese sollte klären, ob der 36-Jährige Alkohol und Drogen genommen hatte. Das wollte er sich offensichtlich nicht bieten lassen und verletzte dabei einen Polizisten leicht. Am Morgen wurde er von Angehörigen aus dem Krankenhaus abgeholt.



Unterdessen war die Stadtautobahn zuerst in Richtung Saarlouis während der Bergung gesperrt, kurzfristig blieb die A 620 wegen der zerstörten Leitplanke komplett dicht.