| 20:29 Uhr

Konzert
Trio Jean Paul gastiert in der Reihe Kammerkonzerte

Saarbrücken. Studierende laden zum „Werkstatt-Konzert Alte Musik“

In der Reihe Saarbrücker Kammerkonzerte gastiert am Sonntag, 18. Februar, um 11 Uhr mit dem Trio Jean Paul eines der populärsten Kammermusik-Ensembles unserer Zeit im Konzertsaal der Hochschule für Musik (HFM) Saar, Bismarckstr. 1. Das Trio interpretiert Werke von Haydn, Beethoven und Schönberg.


Das Trio Jean Paul gehört zu den profiliertesten Kammermusik-Ensembles der Gegenwart und begeistert sein Publikum seit über zwei Jahrzehnten auf den internationalen Konzertpodien. Zu den Auftritten der jüngsten Spielzeiten gehören Konzerte im Wiener Konzerthaus, in der Berliner und Kölner Philharmonie, im Palais des Beaux Arts Brüssel, in der Glocke Bremen, Wigmore Hall in London, der Tonhalle Zürich und der Musikhalle Hamburg sowie bei der renommierten Sociedad Filarmónica in Bilbao, der Gulbenkian Foundation Lissabon und – mit zwei thematischen Programmen rund um Haydn, Beethoven und zeitgenössische Komponisten – im renommierten Liceo de Cámara in Madrid. Konzerte in Los Angeles, Dallas, Boston, New York, Vancouver, Quebec und Montreal waren die Höhepunkte der Tourneen durch die USA und Kanada in den letzten Jahren. Karten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse zum Preis von 18, ermäßigt 15 Euro. Mitglieder des HfM-Fördervereins (FuF) bezahlen den ermäßigten Eintritt. Studierende der saarländischen Hochschulen und Schüler haben freien Eintritt. Vorverkauf: SR-Shop, c/o Musikhaus Knopp, Futterstraße 4, Tel. (0681) 9 880 880.

Ebenfalls am Sonntag, 18. Februar, aber erst um 17 Uhr beginnt im HfM-Konzertsaal, Bismarckstr. 1, ein „Werkstatt-Konzert Alte Musik“ von Studierenden der Klassen Lutz Gillmann und Thomas Kügler.  Der Eintritt ist frei.