| 22:03 Uhr

Ferien-Workshops von IntensivTheater in Saarbrücken
Theater-Workshops auf der Waldbühne

Saarbrücken. (red) Sie haben mit „Jesus Christ  Superstar“ Erfolge gefeiert und haben den mörderischen Friseur „Sweeney Todd“ auf die Bühne gebracht. Aktuell sind sie mit dem Musical „Der kleine Horrorladen“ unterwegs:  Die Gruppe Intensivtheater macht ziemlich von sich reden in den letzten Jahren.

Parallel zu großen Musiktheater-Produktionen hat Intesivtheater immer auch Theater-Workshops durchgeführt – bislang allerdings nur mit Schulklassen. Jetzt veranstaltet die Gruppe erstmals Workshops für alle. Diese finden im Juli auf der Waldbühne im Deutsch-Französischen Garten in Saarbrücken statt. Sollte es regnen, werden die Workshops auf die überdachte Muschelbühne im DFG verlegt.


Geleitet werden die verschiedenen Kurse von Jenny Theobald, Theaterpädagogin, Künstlerische Direktorin und Regisseurin bei Intensivtheater. „In den Workshops loten wir eure Phantasie aus, entdecken den Raum, spielen mit dem Tempo, erforschen Gestik, Mimik und die Sprache des Theaters“, heißt es in der Pressemitteilung.

An zwei Wochenenden im Juli finden die fünf verschiedenen, mehrtägigen Theater-Workshops statt: „Auf nach Nimmerland!“, ein Workshop für Acht- bis Zwölfjährige findet am 6. und 7.  Juli,  11 bis 14 Uhr, statt. „Schau, ich spiele!“ richtet sich an Zwölf- bis Sechzehnjährige und findet an denselben Tagen nachmittags von 15.30 bis 18.30 Uhr statt.



Für Jugendliche ab 14 Jahren gibt es einen Workshop Körpersprache am 13. und 14.  Juli, jeweils 11. bis 14 Uhr. Dieser Workshop ist aufgrund der Sprachunabhängigkeit auch für Geflüchtete und Neuankömmlinge geeignet.

Für junge Menschen ab 16 Jahren wird ein Kurs Poetry Slam angeboten, an den selben Tagen, nachmittags um 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr.  „I’m pro Theater“ ist Titel eines Kurses für junge Erwachsene ab 18 Jahren  am 17., 18. und 19. Juli jeweils 15 bis 18 Uhr.

Anmeldung zu den Workshops unter www.intensivtheater.de/workshops, Infos: (0681) 989 128 70.