| 20:56 Uhr

Jubiläums-Fest der Überzwerge.
Drei Tage kräftig feiern für 40 Jahre wunderbares Theater

Saarbrücken. Das Theater Überzwerg begeht ab dem 7. September in Saarbrücken-St. Arnual seinen Geburtstag mit Hoffest, Revue und einigem mehr.

Ein stolzes Jubiläum: Diese Woche feiert das Kinder- und Jugendtheater Überzwerg seinen 40. Geburtstag. Im Oktober 1978 konzipierten der kürzlich verstorbene Jochen Senf, Ingrid Braun, Ingrid Hessedenz,  Alice Hoffman und Peter Tiefenbrunner ein „Freies Kinder- und Jugendtheater Saarbrücken“. Am 20. April 1979 feierte das Theater dann die erste Premiere mit dem Klassiker des Kindertheaters schlechthin: „Was heißt hier Liebe?“. Heute ist das Überzwerg das größte professionelle Kinder- und Jugendtheater in der ganzen Großregion. Grund also zum Feiern. Vom 7. bis 9. September gibt es großes Programm im und um das Theater am Kästnerplatz in St. Arnual.


Am Freitag, 7. September, startet das Ganze um 16 Uhr mit der Eröffnung einer Ausstellung der Illustratorin Dorota Wünsch, anschließend ist ein Mal- und Zeichenworkshop. Um 19 Uhr ist eine Jugendclub-Soiree mit Workshops und Mitternachtslesung.

Ein großes Hoffest steigt am Samstag, 8. September, ab 13 Uhr. Es gibt Zauberei mit Maxim Maurice und Henri Hainz, die Zirkusschule Kokolores ist dabei und das Tanz-Theater Autres Choses. Um 16 Uhr wird die Geburtstagstorte angeschnitten. Um 17 Uhr startet die Musikalische Revue „40 Jahre Überzwerg“ mit Songs und Liedern aus  Kinderstücken mit aktuellen und früheren Überzwergen. Um 19 Uhr gibt es dann die 40-Jahre-Revue mit Liedern aus Stücken für Jugendliche und Erwachsene.  Zur anschließenden Fete legt DJ Gerrit auf. Das Festwochenende klingt am Sonntag, 11 Uhr aus, mit einer  Lesung „Die wilden Zwerge“ mit Ex-Überzwerg Thomas Engelhardt.