| 20:39 Uhr

Gegen das Vergessen
Tanzcafé für Demenzkranke

Saarbrücken. Der Malteser Hilfsdienst und die Tanzschule Bootz-Ohlmann eröffnen im neuen Jahr das „Tanzcafé – Tanzen gegen das Vergessen“, ein Angebot für Menschen mit Demenz und ihre Partner. Das teilen die Malteser und die Tanzschule mit.

Der Malteser Hilfsdienst und die Tanzschule Bootz-Ohlmann eröffnen im neuen Jahr das „Tanzcafé – Tanzen gegen das Vergessen“, ein Angebot für Menschen mit Demenz und ihre Partner. Das teilen die Malteser und die Tanzschule mit.


Mit der Fachtanzlehrerin für Seniorentanz, Alice De Grazia, können Menschen mit Demenz und deren (Ehe-)Partner durch Tanz und Musik ein paar schöne Momente erleben, vom Pflegealltag abschalten und ein gemeinsames Hobby teilen.

Ausgebildete Malteser Demenzbegleiter sind während des Tanzcafés ebenfalls vor Ort, kümmern sich um das Wohlergehen der Teilnehmer und stehen für Gespräche zur Verfügung.



Das Tanzcafé ist jeden 2. Dienstag im Monat von 14 bis 16.30 Uhr. Schirmherrin des Projektes ist Oberbürgermeisterin Charlotte Britz.

Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern wollen die Organisatoren  das Tanzcafé eröffnen und laden daher Bürgerinnen und Bürger zu einer Schnupperstunde ein.

Neben der feierlichen Vorstellung des Projektes, unter anderem durch Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und die Leiterin des Malteser Demenzdienstes Mazella Hirsch, gewährt Tanzlehrerin Alice de Grazia Einblicke in ihre Tanzprojekte mit Senioren. 

Die Ertöffnung ist am Dienstag, 16. Januar, um 14 Uhr In der Tanzschule Bootz-Ohlmann, Europaallee 4a in 66113 Saarbrücken.