1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Fest unter der Regenbogenfahne : Straßensperren: Schwule und Lesben feiern und demonstrieren

Fest unter der Regenbogenfahne : Straßensperren: Schwule und Lesben feiern und demonstrieren

Regenbogenfahnen, Aushängeschild der Homosexuellen-Bewegung, prägen am Wochenende das Bild der Landeshauptstadt. Wegen des Festes und der Demo durch die City für Toleranz gegenüber sexueller Vielfalt werden einige Straßen gesperrt.

Tausende Lesben, Schwule, Intersexuelle sowie deren Unterstützer und Freunde werden am Wochenende in Saarbrücken zum CSD Saar-Lor-Lux erwartet. Das Fest beginnt am Freitag, 8. Juni, mit einem themenbezogenen Film im Kino Achteinhalb sowie einem Fest zwischen St. Johanner Markt und Mainzer Straße.

Umleitungen wegen Straßenfestes

Am Samstag/Sonntag, 9./10. Juni, feiern die Teilnehmer dann auch in der Mainzer Straße. Diese wird dafür teilweise gesperrt, wie Stadt-Pressesprecher Thomas Blug informiert. Ab Samstag, 10 Uhr, bis Montag, 11. Juni, 6 Uhr, müssen Verkehrsteilnehmer Umwege in Kauf nehmen. Im Abschnitt Bleich- bis Rosenstraße wird die Festmeile aufgebaut. Die Umleitungsstrecke: Bismarck und Rosenstraße. Zusätzlich dicht: Teile der an die Mainzer Straße angrenzenden Kantstraße. Dort kommen Autofahrer bereits ab Freitag, 16 Uhr, nicht mehr durch.

Paradestrecke am Sonntag dicht

Am Sonntag, wenn die Parade durch die Innenstadt zieht, sind weitere Straßen betroffen. Ab 14 Uhr stellen sich die Fußgruppen und Wagen vor dem Landtag auf, damit die Demonstration um 15 Uhr dort starten kann. Die Strecke: Franz-Josef-Röder-Straße, Bismarckbrücke, Bismarckstraße, Schillerplatz, Am Stadtgraben, Dudweiler-, Bahnhofstraße, St. Johanner Markt, Obertorstraße. Hier gilt in der Zeit Parkverbot. Zeitwiese sind zudem die Auf- und Abfahrten der Stadtautobahn A 620 an der Bismarckbrücke gesperrt. Gegen 17 Uhr ist mit der Abschlusskundgebung in der Mainzer Straße ein Ende der zusätzlichen Sperrungen in Sicht.

Erstmals Regenbogenfahnen auf dem Schloss

Während des knapp dreitägigen Festes hisst der Regionalverband Saarbrücken auf dem Schoss zum ersten Mal die Regenbogenflaggen. Sie symbolisieren die Homosexuellen-Bewegung. Auch am Rathaus wehen wie schon in den Vorjahren solche Fahnen. Schirmherrin der Veranstaltung ist zum wiederholten Mal Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD).