| 20:29 Uhr

Chlor im Trinkwasser
Stadtwerke reinigen Trinkwasserbehälter

Saarbrücken. Die Stadtwerke Saarbrücken reinigen in der Zeit von Donnerstag, 5. bis Donnerstag, 26. April die Trinkwasserbehälter Gebberg, Deutschhöh, Winterberg, Klarenthal, Altenkessel, Eschberg, Alter Mühlenweg und Gersweiler Turm. Nach der Reinigung werden die Behälter aus Sicherheitsgründen desinfiziert. Daher kann das Wasser nach Inbetriebnahme der gereinigten Behälter kurzzeitig leicht nach Chlor riechen. Die geringe Menge Chlor im Trinkwasser stellt laut Stadtwerke für einen kurzen Zeitraum keine Gefahr für die Gesundheit dar. Die Arbeiten erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Regionalverbandes.

Die Stadtwerke Saarbrücken reinigen in der Zeit von Donnerstag, 5. bis Donnerstag, 26. April die Trinkwasserbehälter Gebberg, Deutschhöh, Winterberg, Klarenthal, Altenkessel, Eschberg, Alter Mühlenweg und Gersweiler Turm. Nach der Reinigung werden die Behälter aus Sicherheitsgründen desinfiziert. Daher kann das Wasser nach Inbetriebnahme der gereinigten Behälter kurzzeitig leicht nach Chlor riechen. Die geringe Menge Chlor im Trinkwasser stellt laut Stadtwerke für einen kurzen Zeitraum keine Gefahr für die Gesundheit dar. Die Arbeiten erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Regionalverbandes.


Um alle 180 000 Saarbrücker und weitere 40 000 Bürger der Stadt- und Gemeindewerke sowie auch eine Gemeinde im benachbarten Frankreich mit Trinkwasser zu versorgen, unterhalten die Stadtwerke Saarbrücken ein Verteilnetz mit einer Länge von rund 850 Kilometern, 20 Brunnen sowie 21 Hochbehälter und sechs Pumpstationen sowie Druckerhöhungsanlagen. Die Trinkwasserbehälter werden alle ein bis drei Jahre gereinigt.