1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Stadt überprüft Radwege in Saarbrücken

Falschparker : Stadt kontrolliert Radwege in Saarbrücken

Die städtische Verkehrskontrolle überprüft in den kommenden Wochen verstärkt die Radwege in der Saarbrücker Innenstadt. Zusätzlich kontrolliert die Fahrzeugstreife der Verkehrsüberwachung auch in den Stadtteilen, ob die Radwege frei von Fahrzeugen sind.

Im vergangenen Sommer und Herbst hätten sich Bürgerinnen und Bürger vermehrt über Falschparker auf Radwegen beschwert, so die Verwaltung.

Nicht nur Falschparker auf Radwegen mit einer durchgezogenen Linie, sondern auch solche auf Radschutzstreifen seien immer wieder Gegenstand massiver Bürgerbeschwerden. Die Verkehrsüberwachung sanktioniert diese Vergehen in der Regel mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige, die zu einem Verwarngeld von bis zu 30 Euro führen kann. Außerdem lässt die Landeshauptstadt die Falschparker nach Möglichkeit abschleppen. Dadurch droht den Fahrern nicht nur ein höheres Bußgeld, sie müssen zusätzlich auch die Abschleppkosten tragen. Im vergangenen Jahr hatte die städtische Verkehrskontrolle mehr als 400 Verfahren eingeleitet, weil Radwege in der Landeshauptstadt zugeparkt waren.