Stadt Saarbrücken investiert in Straßen, Plätze und Wege 5,8 Millionen

Geld für die Bezirke : Stadt investiert in Straßen, Plätze und Wege 5,8 Millionen

Die Stadt Saarbrücken gibt in diesem Jahr knapp 5,8 Millionen Euro für Straßen, Wege und Plätze aus. Davon fließen 1,2 Millionen Euro in Instandsetzungen und 4,6 Millionen Euro in Investitionen.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) erklärt: „Mit den Mitteln erneuert die Stadtverwaltung darüber hinaus Geh- und Radwege, Pflasterflächen, Treppen, Verbindungswege sowie Geländer.“

Nach Angaben der Stadtpressestelle fließen in den Bezirk Mitte 2,3 Millionen Euro, in den Bezirk West 1,1 Millionen Euro, in den Bezirk Halberg 1,1 Millionen Euro und in den Bezirk Dudweiler 1,3 Millionen Euro. Die Verteilung richte sich nach den Straßenlängen der einzelnen Bezirke. Die Stadt führe in allen Stadtbezirken kleinere und größere Maßnahmen zur Straßenerhaltung durch. So stehen laut Stadtpressestelle auf dem Eschberg die Pater-Delp-Straße und in Alt-Saarbrücken die Diedenhofer Straße sowie ein Teilabschnitt der Metzer Straße an. In Burbach wird die Rappoltsweilerstraße und in Klarenthal der Schulweg mit dem Parkplatz erneuert. In Bübingen wird der Heuweg und in Brebach-Fechingen ein Teil der Saarbrücker Straße instand gesetzt, in Dudweiler die St. Avolder Straße und die Straße In den Welkertswiesen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung