1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Stadt Saarbrücken arbeitet in der Straße Deutschmühlental

Baustelle am DFG : Straße Deutschmühlental ab Montag gesperrt

Umleitungen werden ausgeschildert. Die Stadt rechnet zu Beginn der Bauarbeiten mit Verkehrsstörungen. 

Die Stadt Saarbrücken saniert ab Montag, 23. November, die Straße Deutschmühlental in Alt-Saarbrücken. Bereits seit dem vergangenen Montag, 16. November, bereitet der Zentrale Kommunale Entsorgungsdienst (ZKE) die Arbeiten auf einer Länge von 75 bis 100 Metern vor. Die Fahrbahn ist deshalb stellenweise einseitig gesperrt. Die Wanderbaustelle wird entsprechend beschildert, der Verkehr über eine Ampel gesteuert. Für die Bauarbeiten ab dem 23. November sperrt der ZKE die gesamte Fahrbahn in der Straße Deutschmühlental auf der ganzen Länge von rund 700 Metern zwischen Alexander Kunz Theatre und Victor’s Residenz-Hotel bis voraussichtlich Sonntag, 29. November. Die Sperrung ist laut Stadt nötig, um den geltenden Richtlinien zum Arbeitsschutz und zur Verkehrssicherheit nachzukommen. Sie ermöglicht zudem einen zügigen Baufortschritt.

Die Stadt hat sich dazu entschieden, die Bauarbeiten noch diesen Monat zu erledigen. Zum einen, weil wegen der aktuellen Corona-Maßnahmen mit deutlich weniger Verkehr zu rechnen ist. Zum anderen sind die an der Straße ansässigen Betriebe derzeit noch ganz oder teilweise geschlossen, so dass die Beeinträchtigungen durch die Baustelle für sie möglichst gering gehalten werden können. Die Straße soll zudem wintersicher gemacht werden.

Die Parkplätze gegenüber des Victor`s Residenz-Hotels und der südliche Behelfsparkplatz am Hotel sind erreichbar. Die Parkplätze des Deutsch-Französischen Gartens (DFG) können ebenfalls weiterhin genutzt werden. Eine Zufahrt zu den Parkplätzen ist von der Seite des ehemaligen Messegeländes im Süden durchgehend möglich. Auch der Zugang zum DFG bleibt offen. Die Sanierung kostet nach Angaben der Stadt rund 150 000 Euro. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten umgeleitet.

Der ZKE schildert die Umleitungen aus. Eine davon führt weiträumig über die Anschlussstelle Fechingen auf der A6 zum Industriegebiet Süd. Aufgrund der Verkehrsmenge wird empfohlen, diese Umfahrung möglichst zu nutzen. Informationen zur Umleitung erfolgen auch über das Verkehrsleitsystem auf der Autobahn. Das Corona-Testzentrum auf dem Messegelände ist durchgehend über die A 620 beziehungsweise über die Gersweilerstraße zu erreichen.

Zu Beginn der Bauarbeiten sind laut Stadt Verkehrsstörungen zu erwarten. Verkehrsteilnehmern wird deshalb empfohlen, dies bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeiten für die Umleitungsstrecke einzuplanen.