| 20:08 Uhr

Osterprogramm
Stadt bietet Kindern buntes Oster-Programm

Jeden Tag in den Osterferien von montags bis freitags (außer Karfreitag und Ostermontag) erwarten die Zoopädagoginnen große und kleine Kinder ab 10 Uhr am Seehundbecken. Giraffen gibt es natürlich auch zu sehen.
Jeden Tag in den Osterferien von montags bis freitags (außer Karfreitag und Ostermontag) erwarten die Zoopädagoginnen große und kleine Kinder ab 10 Uhr am Seehundbecken. Giraffen gibt es natürlich auch zu sehen. FOTO: Zoo Saarbrücken
Saarbrücken. Ob auf dem Abenteuerspielplatz, im Kunst-Workshop oder im Saarbrücker Zoo: In den Osterferien muss sich keiner langweilen.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat für die Osterferien von Montag, 26. März, bis Sonntag, 8. April, ein vielfältiges und umfangreiches Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zusammengestellt.


Oberbürgermeisterin Charlotte Britz: „Auch in diesem Jahr gibt es wieder viele schöne Angebote für Mädchen und Jungen, die ihre Osterferien in Saarbrücken verbringen. Von kreativen oder sportlichen Aktivitäten über Zeit im Zoo, auf den Abenteuerspielplätzen oder im Schwimmbad bis hin zur Saisoneröffnung im Deutsch-Französischen Garten – für alle Kinder und Jugendlichen ist etwas dabei.“ Die beiden Abenteuerspielplätze Meiersdell und Eschberg bieten in den Osterferien erneut ein abwechslungsreiches Programm an. Sie sind jeweils von 11.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. Am Karfreitag und Ostermontag bleiben die beiden Plätze geschlossen.

Auf dem Abenteuerspielplatz Meiersdell drehen sich viele Veranstaltungen ums Osterfest. Es gibt ein gemeinsames Osterfrühstück und ein traditionelles Osteressen, außerdem können die Kinder Ostereier färben. Beim Basteln von Pflanzendosen und bei der Arbeit mit Holz stellen sie ihr handwerkliches und kreatives Können unter Beweis.

Das Thema Ostern spielt auch auf dem Abenteuerspielplatz Eschberg eine große Rolle. Hier basteln die Kinder Osterkörbchen aus Peddigrohr oder bunte Hühner aus Holz. Die Angebote der Abenteuerspielplätze sind kostenlos. Für die Teilnahme von Gruppen ist eine Absprache unter (0681) 811 830 (Eschberg) oder (0681) 74 112 (Meiersdell) notwendig. Manche Angebote richten sich ausschließlich an Stammkinder.

Jeden Tag in den Osterferien von montags bis freitags (ausgenommen Karfreitag und Ostermontag) erwarten die Zoopädagoginnen große und kleine Kinder ab 10 Uhr am Seehundbecken. Bis 12.15 Uhr dürfen sie sich dann auf spannende Stunden im Zoo freuen. Jeweils montags und donnerstags startet das Ferienprogramm. Dienstags, mittwochs und freitags schauen sich die Kinder zuerst die Schaufütterung der Seehunde an. Dieses Jahr gibt es keine festen Tagesprogramme mehr, sodass die Zoopädagoginnen mehr Möglichkeiten haben, das Programm an die Zahl der Kinder anzupassen und auch besonderen Wünschen der kleinen Zoobesucher möglichst gerecht zu werden.



Gruppen können an den Programmen nicht teilnehmen. Es besteht aber die Möglichkeit, eine auf die Gruppe speziell zugeschnittene Führung zu buchen. Anfragen sind  unter der Telefonnummer (0681) 905-3636 möglich. Für das Osterferienprogramm fällt der normale Eintrittspreis im Saarbrücker Zoo an. Kinder unter sieben Jahren dürfen nur in Begleitung Erwachsener teilnehmen.

Das städtische Kulturamt bietet in der ersten Woche der Osterferien vom 26. bis 29. März verschiedene kreative Kunst-Workshops an. Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren können hier täglich von 10 bis 15 Uhr unter Anleitung von Kunstschaffenden die Welt der Kunst und Kreativität entdecken. Der Material­beitrag pro Workshop beträgt fünf Euro. Die Kinder werden gebeten, einen Arbeitskittel und ein Mittagspicknick mitzubringen.

Das Osterferienprogramm findet im Raum für Kunst in der Grundschule Rastpfuhl, Im Knappenroth 2, 66113 Saarbrücken, statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung in der Kulturinfo der Stadtverwaltung  unter der Telefonnummer (0681)  905-4901 notwendig. Das gesamte Programm und das Formular für die Elternerlaubnis stehen unter www.saarbruecken.de/schulkultur auch als Download zur Verfügung.

Zum Start des Osterferienprogramms am Montag, 26. März, lädt die Künstlerin Edeltraud Martin unter dem Titel „Bunte Vögel und lustige Osterhasen“ Kinder zum Formen, Bemalen und Verzieren von Tierfiguren aus Gips ein. Die Figurenbauerin Barbara Seithe gestaltet am Dienstag, 27. März, gemeinsam mit den Kindern „Tolle wollene Wanderfreunde“. Vorbild der gefilzten Wanderfreunde sind die Tiere aus dem Märchen der Bremer Stadtmusikanten.

Tanzen, beobachten, Formen mit Draht und Modellieren mit Gips – unter Anleitung der Kreativ-Dozentin Claudia Lang entsteht am Mittwoch, 28. März, aus Bewegung eine Skulptur. Der Workshop „Figur im Raum“ ist für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren gedacht. Zum Abschluss der Programmwoche experimentiert der Künstler Horst Reinsdorf am Donnerstag, 29. März, mit Kindern von acht bis zwölf Jahren in seinem „Kreativen Kunstlabor“ zum Thema Farben und Wasser. Am Ostersonntag, 1. April, startet im Deutsch-Französischen Garten die Saison. Nach der Eröffnung an der Musikmuschel ab 14.30 Uhr wartet auf alle Kinder eine besondere Oster-Überraschung. Weitere Infos und alle Termine stehen im Internet.