| 20:17 Uhr

Kita-Essen
SPD verteidigt Vergleich zum Kita-Essen

Saarbrücken. Susanne Nickolai, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, zeigt sich verwundert über die aktuelle Debatte beim Thema Kita-Verpflegung. „Uns ist sehr wichtig, dass die Kinder in unseren Einrichtungen ein qualitativ hochwertiges Essen bekommen. red

Das vorliegende Vergleichsangebot ist ein Fortschritt. Wir haben einen bestehenden Vertrag mit dem Caterer. Die Mängel bei der Kita-Verpflegung waren aus unserer Sicht nicht mehr tragbar. Die Vorkommnisse waren aber nicht so weitreichend, dass eine Kündigung des Vertrags rechtssicher möglich wäre. Der Caterer hat dargelegt, dass er die personelle Ursache des Problems gefunden und bereinigt hat. Er gibt fünf Kitas ab, wodurch er sich stärker auf die verbleibenden Einrichtungen konzentrieren kann. Alle Kontrollmaßnahmen der Stadt bleiben auch in Zukunft bestehen. “


Nach Auffassung der SPD verhindere der Vergleich einen möglichen langwierigen Rechtsstreit mit ungewissem Ausgang, in dessen Verlauf sich gar nichts ändern würde. Für alle kommenden Ausschreibungen müssten systematisch Lehren aus dieser Geschichte gezogen werden. Einen entsprechenden Antrag hat die SPD-Fraktion jetzt gestellt. Selbstverständlich müssten die Kita-Leitungen und die Eltern und ihre gewählten Vertretungen umfassend informiert und zur Diskussion eingeladen werden. „Damit haben wir die Verwaltung im Ausschuss beauftragt; der Termin findet am Donnerstag statt“, sagte Nickolai.