| 20:27 Uhr

Lesung
Simone de Beauvoir wieder neu entdecken

Saarbrücken. Die Frauen-Gender-Bibliothek Saar und das Frauenbüro der Stadt Saarbrücken laden am Freitag, 23. März, um 19 in  der Bibliothek zu einer Lesung mit der Autorin Julia Korbik ein. Thema ist „Oh, Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten“. Simone de Beauvoir: große Denkerin des 20. Jahrhunderts, eine Ikone des Feminismus – aber warum sollten sich junge Frauen für sie interessieren? Weil sie phantastische Romane und präzise Analysen gesellschaftlicher Entwicklungen schrieb und ihrem Partner Jean-Paul Sartre an analytischer Schärfe in nichts nachstand,  eine Frau, die schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts für ihre Freiheit kämpfte, emanzipiert und unabhängig.

Die Frauen-Gender-Bibliothek Saar und das Frauenbüro der Stadt Saarbrücken laden am Freitag, 23. März, um 19 in  der Bibliothek zu einer Lesung mit der Autorin Julia Korbik ein. Thema ist „Oh, Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten“. Simone de Beauvoir: große Denkerin des 20. Jahrhunderts, eine Ikone des Feminismus – aber warum sollten sich junge Frauen für sie interessieren? Weil sie phantastische Romane und präzise Analysen gesellschaftlicher Entwicklungen schrieb und ihrem Partner Jean-Paul Sartre an analytischer Schärfe in nichts nachstand,  eine Frau, die schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts für ihre Freiheit kämpfte, emanzipiert und unabhängig.


In „Oh, Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten“ wirft die Journalistin und Autorin Julia Korbik einen frischen Blick auf die Frau, die Schriftstellerin, die Philosophin und die Feministin. Simone de Beauvoir schillert in diesem Buch in all ihren Facetten – „Oh, Simone!“ überrascht, lädt zum Stöbern ein und zeigt: Es lohnt sich, kritisch zu denken und das zu tun, wofür man brennt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Weitere Informationen und Kontakt: FrauenGenderBibliothek Saar, Großherzog-Friedrich-Straße 111, 66121 Saarbrücken, Telefon (06 81) 9 38 80 23, info@frauengenderbibliothek-saar.de